WDR Westdeutscher Rundfunk

Zehn Jahre "WDR grenzenlos" - Vielfalt als Programmauftrag
Buhrow: "Integration kein Modewort"

Köln (ots) -

   Seit zehn Jahren öffnet die Talentwerkstatt "WDR grenzenlos" 
jungen Medienschaffenden mit internationaler Biografie die Türen zu 
den journalistischen und produktionstechnischen Bereichen des WDR. 
"WDR grenzenlos" wurde auf Initiative des Integrationsbeauftragten 
Gualtiero Zambonini und der Aus- und Fortbildung ins Leben gerufen. 
Insgesamt wurden bis jetzt 80 Bewerber fortgebildet. Zwölf von ihnen 
haben das Programmvolontariat des WDR absolviert: Die meisten 
arbeiten als AutorInnen, ModeratorInnen oder RedakteurInnen für den 
WDR und andere Medienanbieter wie ZDF, ARD oder phoenix.

WDR-Intendant Tom Buhrow: "In puncto Vielfalt und Integration ist 
'WDR grenzenlos' eine Erfolgsstory. Das Jubiläum dieser Initiative 
fällt zudem in eine für die Zuwanderung nach Deutschland 
außerordentliche Zeit. Diese zehn Jahre alte Initiative zeigt aber 
auch, dass der WDR schon sehr früh junge Menschen mit 
Migrationshintergrund gefördert hat. Und dass das Thema Integration 
für uns kein Modewort ist, sondern nachhaltig eine wichtige Rolle 
spielt - natürlich auch in unseren Programmen!"

Die siebenwöchige Talentwerkstatt können TeilnehmerInnen mit den 
Berufszielen Journalismus und Mediengestaltung wahrnehmen. Dabei 
bekommen sie wertvolle Einblicke in potentielle Berufsbilder und 
konzipieren eine eigene multimediale Abschlusspräsentation. 

WDR-Rundfunkratsvorsitzende Ruth Hieronymi: "Die Talentwerkstatt ´WDR
grenzenlos' ist gelebte Integration und für den Sender, seine 
MitarbeiterInnen und das Publikum eine große Bereicherung. Das 
programmatische Engagement des WDR für kulturelle Vielfalt ist heute 
wichtiger denn je. Ich bin mir sicher, dass die sicht- und hörbaren 
Erfolge des WDR Ansporn sind für alle Beteiligten, hier nicht 
nachzulassen und auch die künftigen Herausforderungen tatkräftig 
anzugehen. Der WDR hat für sein beispielgebendes Engagement in der 
Medienlandschaft die volle Unterstützung des Rundfunkrats."

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums findet am 20. Oktober 2015 um 
18 Uhr im kleinen Sendesaal des WDR eine Veranstaltung statt. Hier 
werden die Highlights aus zehn Jahren "WDR grenzenlos" gezeigt. 
Ehemalige "Grenzenlose" berichten von ihrem journalistischen 
Werdegang vor und nach ihrer Teilnahme an der Talentwerkstatt und 
geben Einblicke zu ihrer persönlichen Biografie. Doch es wird auch 
nach vorne geschaut. Wie wird die Vielfalt des WDR-Programms vor dem 
Hintergrund der Zuwanderungswelle nach Deutschland in Zukunft 
aussehen? Bedarf es neuer Kommunikationsformen und -wege? Die 
WDR-Moderatoren Till Nassif und Asli Sevindim führen durch den Abend.
Zu den Gästen gehören die stv. WDR-Intendantin Eva-Maria Michel, der 
NRW-Staatssekretär für Integration Thorsten Klute, der ehemalige 
WDR-Hörfunkdirektor Wolfgang Schmitz, Kabarettist Jürgen Becker sowie
Absolventen von "WDR grenzenlos". 

WDR-Integrationsbeauftragter Dr. Gualtiero Zambonini: "'WDR 
grenzenlos' ist auch ein Beitrag zur Programmverjüngung. Es sorgt 
dafür, dass sich die kulturelle, religiöse und ethnische Vielfalt, 
insbesondere der jungen Menschen in NRW, auch im Programm als 
Normalität widerspiegelt." 

Die Veranstaltung kann am 20. Oktober 2015 ab 18 Uhr im Livestream 
verfolgt werden: wdr.de/integration

Fotos unter ARD-Foto.de
 

Pressekontakt:

Annette Metzinger
WDR Presse und Information
0221 / 220 7120
annette.metzinger@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: