WDR Westdeutscher Rundfunk

Jürgen Thebrath stellvertretender Chefredakteur des WDR

    Köln (ots) - Jürgen Thebrath (54), seit Juni 2001 Leiter der
WDR-Programmgruppe Inland, ist neuer stellvertretender Chefredakteur
Fernsehen. Dem Vertragsabschluss stimmte der WDR-Verwaltungsrat in
seiner heutigen Sitzung in Köln zu. Thebrath löst in dieser Funktion
Albrecht Reinhardt ab, der als ARD-Korrespondent und Studioleiter
nach Moskau geht.
    
    Jürgen Thebrath, am 12. September 1947 in Bottrop geboren, ist
seit 1979 beim Westdeutschen Rundfunk in Köln, zunächst in der
Programmgruppe Familie (Fernsehen). Er entwickelte in dieser Zeit
u.a. die Dokumentarfilm-Reihe "Wendepunkte" und moderierte die
WDR-Sendung "Fragestunde". Von 1985 bis 1991 war Jürgen Thebrath
Redakteur bei "Monitor" und absolvierte von 1988 bis 1990 Einsätze
als Korrespondent in Polen, in der ehemaligen DDR und in der
ehemaligen UdSSR. 1984 und 1986 studierte Thebrath an der
Harvard-University in Boston.
    
    Von 1991 bis 1992 leitete er das ARD-Studio Ostdeutschland in
Berlin. Im Juli 1992 kehrte er zurück nach Köln, und arbeitete in der
WDR-Programmgruppe Inland Fernsehen, in der er bis März 1994 für
innenpolitische Sendungen in der ARD und im WDR Fernsehen, sowie für
Features und Reportagen verantwortlich war. Für sein ARD-Portrait
"Kühl bis ans Herz?" über die ehemalige Treuhand-Chefin Birgit Breuel
(Das Erste, 16. Januar 1992) erhielt Jürgen Thebrath 1992 zusammen
mit Wilfried Huismann den Herbert Quandt Medien-Preis. In dieser Zeit
übernahm Jürgen Thebrath bis März 1994 die Leitung für die
WDR-Sendung "1000 Hertz", die er auch moderierte. Im Anschluss war er
bis 1997 Leiter der Programmgruppe Ausland Fernsehen und
stellvertretender Chefredakteur. In dieser Zeit moderierte er auch
die WDR-Ausgaben des ARD-Auslandsmagazins "Weltspiegel" im Ersten.
Danach folgten zwei Station im Ausland. Von September 1997 bis April
2000 war Jürgen Thebrath ARD-Korrespondent und Leiter des ARD-Studios
New York und von Mai 2000 bis Juni 2001 ARD-Korrespondent und Leiter
des ARD-Studios in Brüssel.
    
    Für die ARD-Tagesthemen kommentierte Thebrath vorwiegend
internationale Ereignisse und Entwicklungen. Jürgen Thebrath war
Redakteur für den 1997 mit dem Grimme-Preis ausgezeichneten ARD-Film
"Glückselig in New York" von Yoash Tatari und die Dokumentation
"Gesucht wird...das Geheimnis um das Olympia-Attentat 1972" von
Wilfried Huismann.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:
Annette Metzinger
WDR-Pressestelle
Tel.: 0221/220-2770

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: