WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR-Kinokoproduktion "Elser - Er hätte die Welt verändert" gewinnt Produzentenpreis beim Bayerischen Filmpreis - Gernot Roll erhält Ehrenpreis

Köln (ots) - Die WDR-Kinokoproduktion "Elser - Er hätte die Welt verändert" hat den Bayerischen Filmpreis gewonnen. In der Kategorie Produzentenpreis erhielten Oliver Schündler und Boris Ausserer von Lucky Bird Pictures GmbH die mit 200.000 Euro dotierte Auszeichnung.

Die Jury lobte das "sorgfältig recherchierte und brillant geschriebene Drehbuch von Fred und Léonie-Claire Breinersdorfer, den in jeder Nuance überzeugenden Hauptdarsteller Christian Friedel und die meisterhafte Regie von Oliver Hirschbiegel, die "Elser" zu einem herausragenden Kinoereignis machen."

Der spannende und emotionale Film über Georg Elser, einen einfachen Schreiner und verkannten deutschen Widerstandskämpfer, porträtiert den Mann, der die Kriegsgefahr durch Hitler so früh erkannte und handelte, als alle anderen mitliefen oder schwiegen. Seine selbstgebaute Bombe im Münchner Bürgerbräukeller verfehlt ihr Ziel um 13 Minuten. 13 Minuten, die die Weltgeschichte hätten ändern können.

Zudem erhielt Gernot Roll den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten für seine Leistungen als Kameramann. Er stand für unzählige preisgekrönte Filme - so auch für den Westdeutschen Rundfunk - hinter der Kamera und seine Arbeit wurde bereits vielfach ausgezeichnet. Der WDR war federführend u.a bei Erfolgen wie "Buddenbrooks" und "Die Manns - Ein Jahrhundertroman" und bei dem Grossteil der Folgen von "Heimat" und beteiligt an "Die andere Heimat" von Edgar Reitz.

"Elser - Er hätte die Welt verändert": Die Federführung liegt beim SWR (WDR, ARD Degeto, ARTE). Zusätzlich zu dem Kinofilm gibt es eine 90-minütige Fernsehfassung, die voraussichtlich 2017 ausgestrahlt wird. Redaktion: federführend Manfred Hattendorf und Michael Schmidl (SWR), Christine Strobl (ARD Degeto), Claudia Simionescu (BR), Götz Bolten (WDR), Andreas Schreitmüller (ARTE). Regie: Oliver Hirschbiegel. Drehbuch: Fred Breinersdorfer, Léonie-Claire Breinersdorfer. Darsteller: Christian Friedel, Burghart Klaußner, Katharina Schüttler, David Zimmerschier, Johann von Bülow, Felix Eitner u.a. Kamera: Judith Kaufmann. Produzenten: Boris Ausserer, Oliver Schündler (Lucky Bird Pictures); Fred Breinersdorfer (Delphi Medien) Koproduzenten: Delphi Medien, Philipp filmproduction (Philipp Hoepp). Förderer: FilmFernsehFonds Bayern, MFG Filmförderung Baden-Württemberg, Medienboard Berlin-Brandenburg, BLS Südtirol, Deutscher Filmförderfonds.

www.ard-foto.de

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Telefon 0221 220 7100
E-Mail: wdrpressedesk@wdr.de
www.presse.wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: