WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: die anrheiner
Sonntag, 6. Mai 2001, 17.50 bis 18.20 Uhr

Köln (ots) - Folge 164: "Liebe ist...." Buch Monika Sandmann Regie Klaus Wirbitzky Rudolph (Günter Wolf) spielt mit dem Gedanken, sich mit Amelie (Helga Opgen Orth) einen Zweitwohnsitz im sonnigen Süden zu suchen. Amelie ist ganz und gar nicht davon begeistert, denn zum Ausspannen können sie ja auch einfach nur in Urlaub fahren. Das Büdchen aufgeben, kommt für sie überhaupt nicht in Frage! Es entsteht ein Streit über den Sinn und Unsinn der Ehe, in den sie sich beide verrennen, und der schließlich darin endet, dass Rudolph eine unbedachte Äußerung macht. Seit diesem Streit ist Amelie spurlos verschwunden. Helga (Sema Meray) ist überzeugt, dass Nico (Heiko Obermöller) wegen des Moderatoren-Castings so niedergeschlagen ist. Sie ist ziemlich sauer auf Karin (Julia Beerhold), die sich offenbar immer in den Vordergrund stellen muss. Als sich die beiden Frauen am Gemüsestand treffen, lässt Helga ihrer angestauten Wut freien Lauf. Alex (Maik S. Behrendt) bekommt vor lauter Prüfungsangst keinen Bissen von seinem Frühstück herunter, da helfen auch Uschis (Hildegard Krekel) und Lisas (Samy Orfgen) aufmunternde Worte nicht viel. Dank der versteckten Spickzettel in dem Füller, den Alex von seinem Vater geschenkt bekommen hatte, verläuft die Prüfung vielversprechend. Allerdings sollte man sich beim Pfuschen nicht erwischen lassen... "die Anrheiner" ist eine Gemeinschaftsproduktion von Zieglerfilm Köln und Westdeutscher Rundfunk Köln (Redaktion Andrea Hanke) Mehr unter www.anrheiner.de ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen an das Pressebüro "die Anrheiner" Telefon: 0221-220-8267 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: