WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR bietet erneut mehr jungen Menschen einen Ausbildungsplatz

Köln (ots) - Der Westdeutsche Rundfunk hat im vergangenen Jahr 272 junge Frauen und Männer in 21 Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) ausgebildet. Das waren 21 Ausbildungsplätze mehr als im Jahr zuvor. Das geht aus dem WDR-Bildungsbericht 2009 hervor. Darüber hinaus bildete der Sender 111 Hochschulabsolventen in Volontariaten (42) und Traineeprogrammen (69) aus. Damit ist der WDR erneut der größte Ausbilder innerhalb der ARD. Des weiteren absolvierten 1204 Schüler und Studenten Praktika und Hospitanzen zur beruflichen Orientierung im WDR.

"Das Interesse junger Menschen an einer Ausbildung im WDR ist groß. Die eigene betriebliche Berufsausbildung ist das wichtigste Instrument zur Nachwuchssicherung. Auch das Fortbildungsangebot wird zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung rege genutzt. Aus- und Fortbildung sind wichtige Mittel der Zukunftssicherung des Unternehmens", so WDR-Intendantin Monika Piel.

Der Aus- und Fortbildungsbeauftragte des WDR, Rainer Assion, erläuterte in seinem jährlichen Bericht auch das Workshop- und Seminarangebot für WDR-Beschäftigte, darunter auch Hilfsangebote zur Nachsorge bei traumatischen Erlebnissen. Nach dem Unglück bei der Loveparade in Duisburg seien diese Angebote von den WDR-Teams sehr stark genutzt und als sehr hilfreich eingestuft worden.

Pressekontakt:

Gudrun Hindersin
Unternehmenssprecherin
Telefon 0221 220 2405
gudrun.hindersin@wdr.de

Besuchen Sie auch die WDR Presselounge: www.presse.WDR.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: