ADAC

Stauprognose für das Wochenende 4. bis 6. September
Lastwagen ab sofort auch wieder samstags unterwegs

München (ots) - Urlaubsrückkehrer müssen sich an diesem Wochenende auf lange Staus einstellen, da in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland die Ferien zu Ende gehen. Auch in Richtung Urlaubsgebiete ist mit Wartezeiten zu rechnen. Neben Späturlaubern sind am Samstag auch erstmals wieder Lastwagen auf den Autobahnen unterwegs, weil das erweiterte Lkw-Ferienfahrverbot ausgelaufen ist. Außerdem tummeln sich vermehrt Ausflügler auf den Autobahnen, insbesondere in Richtung Berge.

Die staureichsten Fernstraßen im Überblick:

  - Alle Fernstraßen zu Nord- und Ostsee sowie in Gegenrichtung
  - A 1 Puttgarden - Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln
  - A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln - Oberhausen
  - A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt - Hattenbacher Dreieck
  - A 7 Flensburg - Hamburg
  - A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Kassel - Hamburg - Flensburg
  - A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
  - A 9 München - Nürnberg - Berlin
  - A 93 Inntaldreieck - Kufstein
  - A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  - A 96 München - Lindau 

Eng wird es außerdem in allen deutschen Ballungsräumen, besonders auf dem Berliner Ring (A 10) sowie der Umfahrung von München (A 99). Staugefahr besteht auch an rund 450 Baustellen im ganzen Land.

Hochbetrieb herrscht auch im Ausland, wo mehrere wichtige Fernstraßen wegen Bauarbeiten gesperrt sind. Der Arlbergtunnel in Österreich ist noch bis November dicht. Der Gotthardtunnel in der Schweiz wird ab kommendem Montag für mehrere Wochen jeweils werktags abends und nachts voll gesperrt.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Johannes Boos
Tel.: ++49 (0)89 / 7676-2078
johannes.boos@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: