CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Falk/ Widmann-Mauz: Arbeitsplatz Haushalt fördern und aufwerten!

    Berlin (ots) - Anlässlich des Internationalen Frauentages erklären
die Parlamentarische Geschäftsführerin der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ilse Falk MdB, und die Vorsitzende der
Gruppe der Frauen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Annette
Widmann-Mauz MdB:
    
    Weil immer mehr Frauen Familie und Beruf vereinbaren wollen, und
immer mehr Eltern selbst entscheiden möchten, wie sie die Aufgaben
innerhalb der Familie verteilen, untereinander oder auch unter
Rückgriff auf bezahlte Hilfen von außen, wächst der Bedarf an
qualifizierten Arbeitskräften im privaten Haushalt. Die Spannbreite
von Berufsfeldern im privaten Haushalt ist überaus groß und
vielseitig: Überall, wo Menschen in Gemeinschaft leben, arbeiten,
versorgt oder gepflegt werden, sind hauswirtschaftliche Leistungen in
hoher Qualität nötig. Neben dem Haushaltsmanagement, der Haus- und
Wohnungspflege gehören dazu auch die Erziehung und Betreuung von
Kindern und die Pflege behinderter oder alter Menschen.
    
    Angesichts über vier Millionen Arbeitsloser und einer steigenden
Anzahl von Migranten bieten Berufe im privaten Haushalt ein bei
weitem noch nicht ausgeschöpftes Beschäftigungspotential. Es ist
ausreichend Bedarf vorhanden, um zahlreiche zusätzliche
sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zu schaffen.
    
    Voraussetzungen dafür ist es, junge Frauen und auch Männer zu
ermutigen, sich in hauswirtschaftlichen Berufen ausbilden zu lassen.
Daneben ist aber auch Regierungsverantwortung gefordert, die
wirkungsvolle Rahmenbedingungen schafft: Die von der rot-grünen
Bundesregierung aus falsch verstandenem diffusen Sozialneid heraus
gestrichene steuerliche Absetzbarkeit von Haushaltshilfen müssen wir
nicht nur schleunigst wieder einführen, sondern zusätzlich auf
Dienstleistungszentren ausdehnen. Damit können auch die Haushalte,
die sich keine eigenen Haushaltshilfe leisten können oder wollen,
aber durchaus Bedarf an stundenweiser Hilfe haben, eine
sozialversicherte, qualifizierte Arbeitskraft engagieren.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
E -Mail: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: