CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Seehofer: Reform des Medizinstudiums jetzt! - Schluss mit rot-grüner Flickschusterei!

    Berlin (ots) - Zum mangelnden Handlungswillen der rot-grünen Bundesregierung bei der zwingend notwendigen Reform der Medizinerausbildung, erklärt der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Horst Seehofer MdB:

    Die Medizinerausbildung steckt seit vielen Jahren in einer tiefen Krise. Bedarf es erst einer internationalen Studie, die dann nach unserem Schulsystem auch die Hochschulmedizin im internationalen Vergleich auf die hintersten Plätze verweist, bis endlich gehandelt wird ?

    Seit mehr als drei Jahren verschleppt und verzögert die Bundesregierung die dringend notwendigen Verbesserungen der Ärzteausbildung. Nach der Wahl wurden mit blumigen Worten große Reformen angekündigt - erschöpft hat die rot-grüne Politik sich in leeren Ankündigungen und Reförmchen. Die Reformanstrengungen der Bundesregierung beschränkten sich bisher lediglich auf der Einführung einer "Modellklausel". Sie ermöglichte es den Universitäten, Reformstudiengänge anzubieten. Das reicht aber nicht!

    Wir fordern Bundesregierung und Bundesrat auf, den Entwurf für eine umfassende neue Approbationsordnung, der von der früheren Bundesregierung mit den Fakultäten, den Studenten, den Ärztekammern und den Gesundheitsministern der Länder abgesprochen und erarbeitet wurde, schnellstmöglich umzusetzen. Vor vier Jahren wurde er bereits in den Bundesrat eingebracht. Es darf nicht weiter kostbare Zeit verschwendet werden!

    Eine von uns geforderte grundlegende Reform der Ausbildung der Mediziner ist die unbedingte Voraussetzung für eine patientenorientierte und moderne Ausbildung der zukünftigen Ärzte und somit einer Qualitätsverbesserung der Medizin in Deutschland.

    Dies beinhaltet,

    1. die Ausbildung an die veränderten Anforderungen in der
         gesundheitlichen Versorgung anzupassen,
    2. die Verzahnung von klinischen und theoretischen
         Ausbildungsinhalten über die gesamte Studienzeit zu        
         gewährleisten,
    3. die Ausbildungsinhalte auf das Wissen zu konzentrieren, welches
         der Arzt als Grundlage für seine spätere berufliche Tätigkeit  
         und die Fähigkeit zur Weiterbildung braucht,
    4. die berufspraktische Ausbildung grundlegend zu verbessern,
    5. durch eine Verzahnung von Vorklinik und Klinik die Phase des
         Arztes/der Ärztin-im-Praktikum (AiP/ÄiP) abzuschaffen,
    6. schriftliche Multiple-Choice-Prüfungen weitgehend durch
         praktische und mündliche Prüfungen zu ersetzen und
    7. die Lehre kontinuierlich zu evaluieren.

    Die Medizin in Deutschland braucht eine mutige und grundlegende Reform ihres Studiums und keine rot-grüne Flickschusterei!

ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: