CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Jung: Lebensmittel als "Mittel zum Leben" wertschätzen

Berlin (ots) - Frühstück mit der Initiative "Genießt uns" vor dem Reichstag

Zum Auftakt der Initiative "Genießt uns! Gegen die Verschwendung von Lebensmitteln!" nahm der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Franz Josef Jung, an einem Frühstück der besonderen Art vor dem Reichstag teil. Mit Obst und Gemüse, die nicht unbedingt den optischen Standards entsprachen, und Backwaren vom Vortag, machten Bundestagsabgeordnete und Aktivisten auf das Thema Lebensmittelverschwendung aufmerksam. Dazu erklärt Franz Josef Jung:

"Die unionsgeführte Koalition stärkt die Wertschätzung von Lebensmitteln als 'Mittel zum Leben'. Wir haben dazu bereits vor zwei Jahren mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Initiative 'Zu gut für die Tonne' ins Leben gerufen. Diese Initiative führen wir fort. Denn Studien zeigen: In Deutschland fallen jährlich rund elf Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle an, von denen ein Großteil vermeidbar wäre. Ein durchschnittlicher Vier-Personen-Haushalt wirft im Jahr Lebensmittel im Wert von rund 940 Euro weg. Das sind ca. 82 kg Lebensmittelabfälle pro Person im Jahr.

Sowohl auf Seiten der Wirtschaft als auch auf Seiten der Verbraucher ergreifen wir Maßnahmen, um zu vermeiden, dass Lebensmittel unnötigerweise weggeworfen werden. Erstens informiert das Ministerium die Verbraucher gezielt über die Bedeutung des Mindesthaltbarkeitsdatums. Dazu gibt es eine kostenlose 'Beste-Reste-App' für das Smartphone heraus, über die Verbraucher Informationen sowie mehr als 390 Rezepte für eine abwechslungsreiche Resteküche finden. Zweitens werden wir mit dem Lebensmitteleinzelhandel noch stärker über Angebote reden, die den veränderten Lebensgewohnheiten gerecht werden, insbesondere über passende Packungen für Single-Haushalte. Ein zentraler Baustein ist darüber hinaus die bewährte Zusammenarbeit mit den Tafeln vor Ort.

Wir alle können einen Beitrag leisten zu einem verantwortungsvollen Umgang mit unseren Mitteln zum Leben. Oft sind es kleine Schritte, die in der Masse viel bewirken."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de



Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: