CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Frieser: Bevölkerungsrückgang geht alle an

Berlin (ots) - Demografiestrategie bezieht alle gesellschaftlichen Gruppen mit ein

Der für Demografiefragen federführende Bundesinnenminister de Maizière trifft heute im Jahr 1964 Geborene. Dazu erklärt der Demografiebeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Frieser:

"Wir können die Herausforderungen des demografischen Wandels nur in einem breiten Dialog gemeinsam gestalten. Auch viele Abgeordnete gehören zu den sogenannten Baby-Boomern. Der Jahrgang 1964 war der größte der Nachkriegszeit. So wie der damalige Kinderreichtum alle gesellschaftlichen Gruppen betraf, betrifft nun auch der Bevölkerungsrückgang alle gleichermaßen. Jetzt kommt es darauf an, vorausblickend die notwendigen Maßnahmen zu treffen.

Der von der Bundesregierung initiierte Demografiedialog ist eine gute Grundlage für die Diskussion. Es ist Aufgabe der Politik, vor allem die Chancen aufzuzeigen, die der Wandel mit sich bringt. Im Vergleich mit vorherigen Generationen steigen die Möglichkeiten, das Leben individuell zu gestalten. Gut ausgebildete junge Menschen werden von Unternehmen umworben und haben die Möglichkeit ihr gesellschaftliches, familiäres und individuelles Potential voll zu entwickeln. Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Umgang mit dem demografischen Wandel ist nicht ein zahlenmäßiger Bevölkerungsanstieg, sondern der Erhalt unseres Lebensstandards mit weniger aber dafür gut qualifizierten Menschen. Aus diesem Grund setzt sich die CDU/CSU-Fraktion besonders entschlossen für die Bildung unserer Kinder ein. Denn Bildung entscheidet über den Lebensstandard des Einzelnen und den Wohlstand der ganzen Gesellschaft."

Hintergrund:

Der für Demografiefragen federführende Bundesinnenminister de Maizière hat Vertreter des Jahrgangs 1964 für den 17. Juni 2014 zum Gedankenaustausch nach Berlin eingeladen. Mit ihnen wird er über ihre Einschätzungen und Erwartungen an die Zukunft sprechen.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: