CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Heiderich: Zukunft für die "grüne" Gentechnik

    Berlin (ots) - Der Beauftragte für Gentechnik in Landwirtschaft und Umwelt der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Helmut Heiderich MdB, erklärt:          Die Union fordert eine 10-Jahres-Perspektive für eine zuverlässige Umsetzung der wissenschaftlichen und züchterischen Entwicklungen der Bio- und Gentechnik in die Praxis.

    Koalition und Regierung unternehmen dagegen zur Zeit alles, um
diese Thematik völlig aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwinden
zu lassen. Was der Bundeskanzler noch vor einem Jahr als
Schlüsseltechnologie für das 21. Jahrhundert bezeichnet hat, wird
nun mit aller Regierungsmacht ausgebremst.
    
    Gerade in Deutschland gibt es aus dem Bio-Regio-Konzept der
CDU/CSU Mitte der 90er  inzwischen eine breite Entwicklung der
"grünen" Bio- und Gentechnik bis hin zur Anwendungsreife,
insbesondere auch bei nachwachsenden Rohstoffen.
    
    Deshalb ist es überfällig, das vereinbarte 3-Jahres-Programm zum
deutschlandweiten Praxisanbau der neuen Produkte spätestens in diesem
Herbst zu beginnen. In besonderer Weise wollen wir damit auch die
Kommunikation dieser neuen Technologie mit der Öffentlichkeit und den
Verbrauchern ermöglichen.
    
    Bereits seit 1990 gilt der Grundsatz: "Sicherheit von Anfang an".
Strenge Zulassungsbedingungen, Kennzeichnungspflicht, Wahlfreiheit
für den Verbraucher sind längst Bestandteil dieses  Vorsorgeprinzips.
Rechtsbeugende Eingriffe der rot-grünen Regierung in diese gesetzlich
geregelten Verfahrensabläufe müssen endlich unterbleiben.
    
    Die CDU/CSU-Fraktion will die Forschungsmöglichkeiten
fortentwickeln und verstärken. Auch im Hinblick darauf, dass sich
rote und grüne Gentechnik zunehmend überlappen.
    
    Der jetzige Schlingerkurs der Bundesregierung ist
innovationsfeindlich und schadet der Entwicklung des Mittelstandes in
Deutschland. Seine Fortsetzung würde gerade den internationalen
Konzernen allein die Märkte der Zukunft überlassen.
    
    Wir wollen Fortschritt in Verantwortung statt ideologischer
Verweigerung.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: