CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Kors: Anerkannte Aussiedler sind keine Ausländer

Berlin (ots) - Die Aussiedlerbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eva-Maria Kors MdB erklärt: Im Rahmen seiner jüngsten Stellungnahmen zu Integrationsdefiziten jugendlicher Spätaussiedler hat der Aussiedlerbeauftragte der Bundesregierung, Jochen Welt MdB, der CDU/CSU indirekt, aber sehr bewusst, Ausländerfeindlichkeit unterstellt und versucht, dies auch auf die Spätaussiedler zu übertragen. Die Formulierung von Jochen Welt im Zusammenhang mit der Darstellung mangelnder Akzeptanz von Spätaussiedlern in Deutschland, seit Jahren laufende Integrationsprogramme und Informationskampagnen würden durch die Postkartenaktion von Jürgen Rüttgers MdB, "mit einem Schlag zunichte" gemacht, ist völlig haltlos! Diese Aussage ist der bisherige Höhepunkt der Vermischung von Aussiedler- und Ausländerpolitik durch die rot-grüne Bundesregierung! Es ist durchaus richtig, dass es vergleichbare Kriterien für die Integration von Aussiedlern und Ausländern in Deutschland gibt. Aber die besonderen kulturellen und historischen Erfahrungen und Voraussetzungen der Spätaussiedler müssen dabei stets berücksichtigt werden. Für die CDU/CSU sind die Spätaussiedler als Deutsche nach wir vor die Gruppe unter den Zuwanderern, der auch in Zukunft weiterhin unsere besondere Fürsorge gelten wird. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: