CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fischbach: Positive Integrationsbilanz der Bundesregierung ist berechtigt

    Berlin (ots) - Anlässlich des Dritten Integrationsgipfels lobt die Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Kirchen und Religionsgemeinschaften, Ingrid Fischbach MdB, die integrationspolitischen Erfolge der Bundesregierung:

    Die Zwischenbilanz des Nationalen Integrationsplanes belegt, dass die Bundesregierung das Kernthema der Integration ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger richtig und zielführend angeht. Der Dialog und die Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure, insbesondere der Migrantenverbände, an konkreten Projekten, haben sich bewährt. Es ist gut, dass der Dialog mit dem Dritten Integrationsgipfel heute fortgesetzt wird.

    Das Konzept der Union, bei Sprache und Bildung anzusetzen, geht auf. Die steigenden Zahlen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Integrationskursen sind ein gutes Zeichen. Zuwanderern, die dauerhaft in unserem Land bleiben möchten, ist selbst am Erwerb der deutschen Sprache und der Kenntnis von Kultur und Gesellschaft des Landes gelegen.

    Besonders erfreulich ist, dass die Bundesregierung der Situation ausländischer Mädchen und Frauen verstärkte Aufmerksamkeit schenkt. Durch den hohen Anteil von Frauen in der Familienarbeit sind es nicht zuletzt Mütter, die eigene gelungene Integrationserfahrungen und erworbene Kenntnisse an die künftigen Generationen weiter geben. Die Anstrengungen aller Beteiligten auf dieser Ebene müssen auch darum unvermindert fortgesetzt werden.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: