CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Ruck/Pfeiffer: Ohne Frauen - keine Entwicklung

    Berlin (ots) - Zum Internationalen Tag der Frau am 8. März erklären der entwicklungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Christian Ruck MdB und die zuständige Berichterstatterin, Sibylle Pfeiffer MdB:

    Nüchterne Zahlen belegen, in welch desolater Lage sich Frauen weltweit befinden: 70 Prozent der Armen sind weiblich, zwei Drittel aller Analphabeten sind Frauen. Frauen produzieren fast 80 Prozent aller Grundnahrungsmittel, aber sie besitzen nur ein Prozent aller Landtitel.

    In den meisten Entwicklungsländern werden Frauen so stark diskriminiert, dass sie kein selbstbestimmtes Leben führen können. Die deutsche Entwicklungspolitik wird weiterhin alles daran setzen, um Frauen in den armen Ländern selbstbestimmtes Handeln zu ermöglichen. Entscheidend ist, dass Frauen Zugang zu Bildung, Gesundheit, aber auch zu Land bekommen, und vor allem muss alles unternommen werden, damit Gewalt gegen Frauen bekämpft wird.

    Ohne Stärkung der Frauen ist keine Entwicklung möglich. Fakt ist: Je größer die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in einem Land ist, desto besser geht es diesem Land, desto schneller wächst die Wirtschaft und desto besser wird regiert. Bessere Bildung bedeutet bessere Lebensbedingungen. Frauenrechte sind keine kulturellen Besonderheiten, sondern unveräußerliche Menschenrechte und ein wesentlicher Bestandteil für die nachhaltige Entwicklung jeder Gesellschaft. Sozialer, wirtschaftlicher und politischer Fortschritt der Entwicklungsländer ist nur möglich durch die Teilhabe von Frauen am öffentlichen Leben und die Gleichberechtigung der Geschlechter.

Pressekontakt:
CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: