Bertelsmann SE & Co. KGaA

Bertelsmann-Vorstand stellt weiterhin 15 Prozent
Genussschein-Dividende in Aussicht

Gütersloh (ots) - Die Bertelsmann AG hat in einer Mitteilung klargestellt, dass das Unternehmen weiterhin an seinem Ziel festhalte, bei seiner Genussschein-Dividende dauerhaft eine 15prozentige Ausschüttung zu gewährleisten. Diese Ausschüttung sei seit Beginn der Börsennotierung der Bertelsmann-Genussscheine im Jahr 1986 ausnahmslos gezahlt worden. Unsicherheit sei durch die Mitteilung des Unternehmens entstanden, die Kennzahlen zur betriebswirtschaftlichen Steuerung bei Bertelsmann neu definieren zu wollen, um angesichts der veränderten Markt- und Wettbewerbsbedingungen die Flexibilität und Entscheidungsgeschwindigkeit zu erhöhen. Dies werde voraussichtlich zur Abschaffung der Steuerungsformel 12 Prozent Gesamtkapitalrendite führen, hatte Vorstandsvorsitzender Thomas Middelhoff angekündigt. Dazu Bertelsmann-Finanzvorstand Siegfried Luther am Mittwoch: "Sobald die Überlegungen in Vorstand und Aufsichtsrat abgeschlossen sind, wird die Ausschüttungsregelung so angepasst, dass es für die Anleger auf keinen Fall nachteilig ist. Der Status quo bleibt also erhalten. Die derzeitigen Genussscheinkurse führen zu einer erwarteten Rendite von acht Prozent und sind damit klare Kaufkurse". ots Originaltext: Bertelsmann AG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Für Rückfragen: Bertelsmann AG Pressestelle Markus Payer Tel.: 0 52 41 / 80 - 25 35 markus.payer@bertelsmann.de Original-Content von: Bertelsmann SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bertelsmann SE & Co. KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: