CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Uldall: Viel Lärm um nichts

    Berlin (ots) - Zu den Ergebnissen der Bündnis-für-Arbeit-Gespräche erklärt der wirtschafts-politische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Gunnar Uldall MdB:

    Wieder einmal eine typische Schröder-Nummer!  Was hier strahlend und kamerawirksam als "Durchbruch" verkündet wird, ist nichts weiter als ein Scheinkompromiss, der die Probleme nicht löst sondern aufschiebt.

    Nicht einmal 24 Stunden nach Verkündung einer Einigung interpretieren beide Seiten der Bündnispartner die Ergebnisse ihres wochenlangen Ringens völlig unterschiedlich. Was für die einen schon der Einstieg in die Rente mit 60 ist, ist für die anderen auf Jahre verlässliche Tarifpolitik orientiert am Produktivitätszuwachs. Wozu saß Herr Schröder eigentlich mit am Tisch? Der Bundeskanzler hat keine Führung übernommen, sondern geschickt versagt.

    Weniger Menschen werden für eine wachsende Anzahl von Menschen die Rente aufbringen müssen, Arbeit wird teurer. Man darf gespannt sein, wie dieser als Durchbruch verkaufte Spagat ohne den Verlust von Arbeitsplätzen über die Bühne gehen wird.

ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: