kabel eins

Schlangenalarm in Australien!
"Abenteuer Leben" mit Christian Mürau am Samstag, 22. Juni 2002, um 17:55 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen:

    Unterföhring (ots) - In Australien lebt alles was beisst und
giftig ist - zum Beispiel Schlangen. Immer wieder dringen die Tiere
auch in die Wohnungen und Häuser der Menschen ein. Dann kommt Chris
Burns zum Einsatz. Er ist von Beruf Schlangenfänger. 24 Stunden am
Tag ist er an seinem Notruftelefon erreichbar. Seine ganze Familie
teilt seine Leidenschaft. Seine Frau und sein 16-jähriger Sohn helfen
ihm bei seiner lebensgefährlichen Tätigkeit. Die Kriechtiere päppelt
die Familie auf ihrer Farm wieder auf. Anschließend setzen sie sie in
der Wildnis wieder aus. "Abenteuer Leben" hat die Burns auf ihren
Beutefängen begleitet.
    
    Der Fischereihafen
    
    Beim Fischeinkauf im dänischen Hanstholm geht es hoch her: hier
werden jeden Morgen zwischen drei und 400 Tonnen Meerestiere
angelandet und versteigert. Mit lautem Geschrei versuchen die Käufer
für ihre Firmen viel Fisch für wenig Geld zu erstehen - Dorsche,
Seelachs, Scholle. Alles läuft hier noch ganz traditionell ab. Die
Käufer liefern die Fische nach ganz Europa - hauptsächlich nach
Deutschland. Jes Holm Sorensen ist der Herr über die Auktion: Bis
tief in die Nacht liefern Fischer aus 12 Nationen ihren Fang.
Sorensen handelt die Mindestpreise aus, und bringt die Fische bei der
morgendlichen Versteigerung an den Mann.
    
    Der lange Weg des Kaffee
    
    Kaffee ist neben Bier der Deutschen liebstes Getränk. Der
Pro-Kopf-Verbrauch beläuft sich jährlich auf sieben Kilogramm.
120.000 Tonnen Rohkaffe führt Costa Rica jährlich aus. Nach dem
Pflücken der Früchte werden die Bohnen herausgelöst und gewaschen.
Dann trocknen sie acht bis zehn Tage in der Sonne. Etwa drei Wochen
dauert die Schiffsreise nach Hamburg. Bei der Anlieferung werden
Proben entnommen und an die Importeure weiter geleitet.
Professionelle Kaffeetester prüfen die Ware auf ihre Qualität. Danach
verkaufen die Handelshäuser den Rohkaffee national und international
weiter an Röstereien. Erst dort bekommt er sein ganz besonderes
Aroma.
    
    Schiefer aus der Eifel
    
    Schiefer - seit Jahrtausenden ein begehrter Baustoff, auch heute
noch. Tief unterhalb von Mayen bei Koblenz erstreckt sich ein 27
Kilometer langes Netz von Gängen und Schächten. Hier wird das Gestein
abgebaut. Mit fast 50 Kilogramm Dynamit sprengen sich die Bergleute
jeden Tag tiefer in den Berg. "Abenteuer Leben" über Europas größtes
Schieferbergwerk.
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1, Julia Abach
Tel: 089/ 9507-2244
Kabel 1 text, S. 328
Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: