kabel eins

"K1 Das Magazin" mit Britta Sander am Donnerstag, 2. August 2001, um 21:15 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen:

    Unterföhring (ots) -
    
    Kranken-Jet statt Badestrand
    Etwa 1.500 kranke oder verunglückte Urlauber bringt der ADAC
jährlich auf dem Luftweg in die Heimat zurück. Bis zu zehn Einsätze
pro Woche fliegen die 110 Mediziner aller Fachrichtungen. In der
Münchner ADAC-Zentrale wird entschieden, welcher Patient abgeholt
wird, denn nicht für jeden ist der Flug aus medizinischer Sicht
sinnvoll. An Bord ist die Crew für alle Eventualitäten gerüstet -
sogar Intensivmedizin kann hier fast wie im Krankenhaus geleistet
werden.
    
    Polizisten am Limit
    Ein ehemaliges US-Munitionsdepot im Hunsrück: Hier trainieren
Polizisten regelmäßig Verfolgungsfahrten. In ausgemusterten
Fahrzeugen lernen die jeweils 20 Teilnehmer, wie man sich von
Verkehrsrowdies und Kriminellen nicht abhängen lässt. Im Parcours
wird die richtige Lenktechnik bei Bremsmanövern geübt und
kontrolliertes Gasgeben in Kurven, die mit hoher Geschwindigkeit
durchfahren werden - im Ernstfall auch bei Tempo 200.
    
    Kampf um den Hund
    Immer wieder im Kreuzfeuer: Kampfhunde. Und immer wieder gibt es
diesbezüglich neue Verordnungen - dabei entscheidet jedes Bundesland
anders. Nach Meinung von Gerichten und auch der EU Kommission ist es
aber wissenschaftlich unhaltbar, allein durch die Zugehörigkeit zu
einer Rasse Rückschlüsse auf die Gefährlichkeit eines Hundes zu
ziehen. Vielmehr sind Größe und Art der Haltung sowie vor allem die
Erziehung ausschlaggebend. Hundeverordnungen auf dem Prüfstand.
    
    Arbeit am Airport
    Frankfurt, zweitgrößter Flughafen Europas: Im Minutentakt starten
und landen hier täglich mehr als 1.200 Flugzeuge. 210
Fluggesellschaften aus aller Welt fliegen den Mega-Airport an, 60.000
Beschäftigte kämpfen 24 Stunden am Tag um einen reibungslosen Ablauf.
Pro Jahr werden 50 Millionen Passagiere an der vier Kilometer langen
Terminal-Strecke abgefertigt. Das erfordert logistische
Meisterleistungen - besonders bei Verspätungen oder technischen
Problemen.
    
    Endstation Fundbüro
    Treffpunkt für Vergessliche: die 110 Fundbüros der Deutschen Bahn.
Rund 500 Handys, 400 Brieftaschen und über 400 Reisekoffer vergessen
Zugreisende pro Monat in Deutschland. Werden die Gegenstände nicht
innerhalb einer Woche vom Besitzer abgeholt, werden sie ins
Hauptlager nach Wuppertal gebracht - per Bahn natürlich. Hierher
gehen jährlich über 200.000 Fundsachen ein. Findet sich für die
Fundsachen auch nach vier Wochen im Hauptlager kein Besitzer, werden
sie versteigert: ein Highlight für Schnäppchenjäger.
    
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen:
Kabel 1,
Julia Abachwww.Kabel1.de
Tel: 089/9507-2244
Kabel 1 text, S. 321

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: