kabel eins

"Abenteuer Auto" mit Jan Stecker, am Samstag, 16.06.01, um 17:15 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen:

    Unterföhring (ots) -

    Neuvorstellung: Chrysler Voyager

    Er ist der Urvater aller Vans und der meistverkaufte seiner Klasse überhaupt: der Chrysler Voyager. Jetzt erscheint der beliebte Personentransporter in seiner vierten Auflage. Geringerer Verbrauch bei höherer Leistung, verbesserter Innenraum und elektrisch zuziehende Schiebetüren sollen die Spitzenposition des Amerikaners ausbauen helfen. "Abenteuer Auto" zeigt den neuen Chrysler Voyager kurz vor seinem Verkaufsstart in Deutschland.

    Profile: Hein Gericke

    Wer sich für Motorradzubehör und -bekleidung interessiert, der kommt um die Handelskette "Hein Gericke" fast nicht herum. Der Firmengründer und gelernte Werbekaufmann hat wesentlich dazu beigetragen, das Motorrad in Deutschland zum Freizeitgerät zu machen. Neben seinem "Motorradimperium" zieht der gebürtige Berliner die Aufmerksamkeit wegen seiner Sammelleidenschaft für schöne und schnelle Autos wie den "Lamborghini Diablo" oder Oldtimer wie den "Mercedes 300 S" auf sich.

    Reportage: Der tägliche Stau

    Immer mehr Autos auf unseren Straßen - das heißt auch immer mehr Staus. Doch wer ist schuld? Die Politiker, die mit dem Straßenbau gar nicht nachkommen? Oder die Autofahrer, weil sie keine Fahrgemeinschaften bilden? Wenn wegen Schaulustigen auf der Gegenfahrbahn alles steht, trifft die Straßenplaner sicher keine Schuld. "Abenteuer Auto" beleuchtet das Problem Stau.

    Spezial: Kindersicherheit

    Unsere Autos sind in den letzten Jahren immer sicherer geworden. Doch egal, ob Airbags, aktive Kopfstützen oder intelligente Sicherheitsgurte: Fast immer stehen Erwachsen im Mittelpunkt der Forschung. Dabei sind bei Unfällen die Kinder ganz extrem gefährdet. Besonders heikel ist es bei Airbags, die sich blitzschnell aufpumpen und die gerade für Kinder unter bestimmten Umständen gefährlich sein können. "Abenteuer Auto" hat untersucht, ob die Luftsäcke ein Segen für die Kinder sind, oder ob sie auch ein Fluch sein können.

    Reportage: Gefährliche Ladung

    Täglich rollen zweieinhalb Millionen LKW über unsere Straßen, viele davon schlecht beladen. Wenn die Laster dann stark bremsen oder Ausweichmanöver fahren müssen, kommt es oft zur Katastrophe: Die Ladung verrutscht, fällt herunter oder bringt den ganzen LKW zum Umstürzen. Zeitdruck durch die Spediteure, Unwissenheit und Ignoranz bei den Fahrern sind die häufigsten Ursachen.

    Außerdem: Tipps und Trends


ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1, Julia Abach                         Kabel 1 text, S. 327
Tel: 089/ 9507-2244                          http://www.Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: