GWQ ServicePlus AG

GWQ Rabattverträge als echte Kostenbremse: Kassen bekommen Rabatte von 70 Prozent - Milliardenersparnis bei Medikamenten möglich

Düsseldorf (ots) - Die Einsparungsmöglichkeiten durch Rabattverträge für Medikamente sind deutlich größer als bislang gedacht. Um durchschnittlich 70 Prozent senkten die in der Ausschreibung der Düsseldorfer Gesellschaft für Wirtschaftlichkeit und Qualität bei Krankenkassen (GWQ) ServicePlus AG erfolgreichen Generikahersteller ihre Preise. Würden solche Rabatte für alle gesetzlichen Krankenkassen verhandelt, ginge die Einsparungssumme in den Milliardenbereich.

Durch die Ausschreibung von 44 Wirkstoffen bekommen die Krankenkassen Rabatte in bisher nicht erreichtem Umfang. "Würden vergleichbare Ausschreibungsergebnisse bei der gesamten Generikaversorgung innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) erzielt, könnten die Arzneimittelausgaben der GKV um einige Milliarden sinken", erläutert Dr. Johannes Thormählen, Vorstand der GWQ, das überraschend gute Ergebnis.

Die GWQ hatte die Ausschreibung für die pharmazeutischen Unternehmen durch garantierte Absatzmengen besonders attraktiv gemacht. Aufgrund der so erreichten Kalkulationssicherheit boten die Generikahersteller Preisnachlässe in bisher nicht gekanntem Umfang an. Zuschläge erhielten außer den deutschen Marktführern auch mittelständische Unternehmen und Anbieter aus dem Ausland.

Die jetzt erteilen Zuschläge stellen sicher, dass zunächst rund 4,2 Millionen Versicherte zu ganz erheblich günstigeren Konditionen mit hochwertigen Arzneimitteln versorgt werden. Darunter fallen in erster Linie Medikamente zur Behandlung chronischer Erkrankungen, auf die ein Großteil der Krankenkassenausgaben entfällt.

Die GWQ ServicePlus AG ist ein von Betriebskrankenkassen gegründetes Dienstleistungsunternehmen. Sie versteht sich als Gemeinschaft mittelständischer Krankenkassen, für die sie innovative Lösungen zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und Qualität der Versorgung entwickelt. Die Verträge und Dienstleistungen der GWQ können von allen Krankenkassen als Aktionärs- oder Kundenkasse in Anspruch genommen werden.

Pressekontakt:

Dr. Michael Gewaltig 
Telefon: 0211 758498 13
michael.gewaltig@gwq-serviceplus.de
Original-Content von: GWQ ServicePlus AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: