BR Bayerischer Rundfunk

Report aus München, heute: 21:00 Uhr

München (ots) - Neue Dimension beim Schweine-Doping Über 250 Tierärzte im Fadenkreuz der Ermittler Report aus München berichtet am Montag den 12.2.2001, im Ersten um 21:00 Uhr von der Aushebung einer Doping-Zentrale: Fahnder rekonstruierten die Spur von 45 Tonnen illegaler Pharmasubstanzen für die Schweinemast. München. Von einem bundesweit operierenden illegalen Handel mit Medikamten für die Schweinemast berichtet heute das ARD-Magazin Report aus München. Jahrelang haben Tierärzte bundesweit illegal Antibiotika an Schweinemäster verkauft. Nach den ersten Meldungen über Antibiotika-Mißbräuche in Bayern und Baden-Württemberg in den vergangenen Wochen wird damit das gesamte Ausmaß der Antibiotika-Mafia deutlich. Staatsanwalt Detlev Dyballa aus dem niedersächsischen Verden zu Report aus München: "Wir haben festgestellt daß circa 250 Tierärzte im gesamten Bundesgebiet - schwerpunktmäßig Bayern, Nordrhein-Westfalen und auch Niedersachsen - derartige Substanzen bezogen haben." Unter den 45 Tonnen beschlagnahmten Pharmaka waren hochgiftige Bakterienkiller. Zwischen den Kisten, Flaschen und Kanistern fanden die Ermittler beispielsweise Chloramphenicol, Metronidazol und Dimetridazol. Diese Mittel sind seit Jahren EU-weit verboten und wurden vermutlich aus China bezogen. Laut Report-Recherchen gelten diese Stoffe als krebserregend. Jeder zweite Landwird setzt Antibiotika als "Leistungsförderer" ein, so Professor Wolfgang Witte vom Robert-Koch-Institut in Wernigerode. Die Antibiotika werden auch weltweit illegal per Internet vertrieben, wie Report aus München recherchierte. In deutschen Krankenhäusern müssen immer häufiger Patienten behandelt werden, die unter antibiotikaresistenten Bakterien leiden. Der Mensch nehme die Antibiotika in der Schweinemast durch den Fleischverzehr auf. Bei Krankheiten müssten die Humanmediziner immer teurere und gefährlichere Antibiotika einsetzen. Für Professor Franz Daschner von der Uni-Klinik Freiburg ist dies ein "Teufelskreis". Report aus München, Montag, den 12.2.2001, ARD 21:00 Uhr ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de RÜCKFRAGEN Klaus WIENDL, Telefon: 0172-8149570 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: