BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
BSE-Alarm in Bayern

München (ots) - Das Bayerische Fernsehen befaßt sich in einer Schwerpunktwoche unter dem Titel "BSE-Alarm in Bayern" mit der zugespitzten Situation nach den ersten in Bayern aufgetretenen BSE-Fällen. Montag, 18.12.00 um 20.15 Uhr Münchner Runde "BSE-Alarm in Bayern: Gütesiegel ohne Wert?" Dienstag, 19.12.00 um 21.20 Uhr in Glasklar: Titel: BSE-Alarm in Bayern Am Wochenende gab es den ersten BSE-Fall aus einem kleinen Familienbetrieb im Allgäu. Wie konnte sich dieses Tier infiezieren? Kommt immer noch Tiermehl ins Rinderfutter? Welche Betriebe sind betroffen? Wie ist die Stimmung unter den bayerischen Landwirten? Werden auch in Bayern Rinder zum Schlachten ins Ausland geschickt, um die BSE-Tests zu umgehen? Auch bei den BSE-Tests gibt es Neues. Antwort auf diese Fragen bei Glasklar am 19.12.00, um 21.20 Uhr. Moderation: Petra Kindhammer Mittwoch, 20.12.00 Bürgerforum von 18.45 Uhr bis 21.00 Uhr "BSE-Alarm in Bayern" Aus aktuellem Anlass sendet das Bayerische Fernsehen am Mittwoch, 20.12.00, nicht wie vorgesehen, die "Jetzt red i - Bilanz", sondern eine Sondersendung über BSE. Sie kommt mitten aus dem Brennpunkt des Geschehens. In der Mehrzweckhalle in Waltenhofen im Allgäu diskutieren 200 Bauern mit Fachleuten, Politikern und Verantwortlichen live über die Fragen: - ist jetzt auch bayerisches Rindfleisch gefährlich? - wo liegen die Ursachen? - welche Folgen hat es für Bauern und Verbraucher? Moderation: Dietmar Gaiser ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: