BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Dienstag, 19. Dezember 2000, 22.35 Uhr
Kompass
Auslandsreportage

München (ots) - Susanna, Krassi und die Namenlosen Behinderte Kinder in Bulgarien Susanna ist ein fröhliches Kind, voller Phantasie, Lebenslust und Bewegungsdrang. Die Achtjährige lebt in einem Behindertenheim in Vidrare im Balkangebirge. Hier, nicht allzu weit von der Hauptstadt Sofia entfernt, kommt Hilfe an, auch aus dem Ausland. Als Susanna wenige Jahre vorher nach Vidrare gekommen war, hatte sie weder feste Nahrung zu sich nehmen noch laufen noch sprechen können. Sie hatte in einer verkommenen Kinder-Verwahrungseinrichtung gelebt, wie es viele in abgeschiedenen Orten Bulgariens gibt. Ein solches Haus in Fakia, einem fast verlassenen Nest nahe der türkischen Grenze, hat Beate Blaha als Kontrast zu Vidrare besucht. Die Kinder vegetieren unter unvorstellbaren Bedingungen: Kaum Nahrung, Medikamente, Hygiene, die Holzöfen bringen kaum Wärme, das Personal ist unterbezahlt, nicht motiviert, nicht ausgebildet. Und die Kinder: Abgeschoben, manchmal namenlos, hier werden sie zu körperlichen und seelischen Krüppeln. "Sternstunden", die Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, hat bereits in einigen Orten Bulgariens Hilfe geleistet. Für sie und die Kompass Auslandsreportage war Beate Blaha in Bulgarien unterwegs, ihre Erfahrungen zwischen Hoffnungslosigkeit und Optimismus spiegelt der Film eindrucksvoll wider. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: