BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Mittwoch, 30. August 2000, 19.00 Uhr
Zeit für Tiere "Zeit für Bienen"

München (ots) Bienen sind wahrscheinlich die nützlichsten Tiere der Erde. Ohne sie hätten viele Blütenpflanzen keine Möglichkeiten, sich fortzupflanzen. Und ohne die Farbe der Blüten sähe unsere Welt anders aus, trist und traurig. Auch unser Speisezettel wäre betroffen, es gäbe keine Gurken, Auberginen, Paprika, kein Obst... Der Mensch war aber wohl immer schon in erster Linie am Honig interessiert. So findet sich in Spanien eine ca. 12.000 Jahre alte Höhlenmalerei - sie zeigt eine nackte Frau, die versucht, den Bienen Honig zu stehlen. Die Tiere attackieren die Frau - die Sache muss ziemlich schmerzhaft gewesen sein. Mit der Zeit ist man dazu übergegangen, Bienen zu züchten. Und auch die Bienenzucht hat eine lange Geschichte. Röhren- Körbe dienten den Bienen früher als Behausung. Heute arbeiten Imker mit sogenannten "Beuten", das sind Holzkästen, in denen herausnehmbare Rähmchen dafür sorgen, dass nicht jedes Mal der ganze Bau zerstört werden muss, wenn der Honig geerntet werden soll. Die Sendung enthält auch die allerneuesten Forschungsergebnisse, die die letzten Rätsel der Bienensprache entschlüsseln. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: