BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
KOMPASS
Dienstag, 9. Mai 2000, 22.35 Uhr

München (ots) Sendtag: Dienstag, 9. Mai 2000, 22.35 Uhr KOMPASS Ausländerreportage Krieg der Finsternis Sierra Leones langer Weg zum Frieden Sierra Leone: für viele ein weißer Fleck auf der Landkarte Afrikas, 4,5 Millionen Einwohner. Ein Land mit riesigen Diamantenvorkommen. Lange Zeit galt Sierra Leone als afrikanisches Musterland. Dann, vor 8 Jahren, begann der Krieg. 1999 benannte ihn die UNO als den brutalsten Krieg des Jahres. Und das, obwohl seit Juli 1999 ein Friedensabkommen Ruhe und Versöhnung bringen sollte. Versöhnung zwischen der Regierung, den Rebellen und den Einwohnern des Landes, die jahrelang ermordet, entwurzelt, verstümmelt und vergewaltigt wurden. Nun haben die Vereinten Nationen eine Friedenstruppe entsandt, sie soll dem Land zu einem Neubeginn verhelfen. Vor allem den Opfern Jener Rebellen, die ohne erklärtes politisches Ziel handeln. Ihnen geht es um die Kontrolle über Diamanten und Macht. Friede nach einem Krieg der Finsternis - wie soll der funktionieren? Wie sieht der Alltag aus in der Hauptstadt Freetown, der einstigen Perle Westafrikas, die jetzt ein Trümmerhaufen ist? Und: kann die UNO überhaupt Frieden schaffen? Afrika-Korrespondentin Sabine Bohland porträtiert in diesem Film neben anderen eine junge Frau, die als Polizeichefin mit Tatkraft und Geduld Sicherheit und Frieden schaffen will, und spricht mit Tätern und Opfern dieses grausamen, fast vergessenen Krieges. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: