STOP THE BOMB Kampagne

Protestkundgebung gegen Iranreise von Vizekanzler Gabriel

Berlin (ots) - Die Kampagne STOP THE BOMB protestiert an diesem Freitag gegen das Atomabkommen mit dem Iran und fordert die Absage der Reise von Sigmar Gabriel

Vom kommenden Sonntag bis Dienstag ist eine Reise des deutschen Vizekanzlers und Wirtschaftsministers Sigmar Gabriel in Begleitung einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation in den Iran angekündigt. Die Kampagne STOP THE BOMB fordert die Absage dieser Reise und ruft zur Protestkundgebung am Freitag vor dem Wirtschaftsministerium auf.

STOP THE BOMB Sprecherin Ulrike Becker erklärt dazu: "Deutsche Unternehmen und die Bundesregierung stehen 70 Jahre nach dem Ende der Shoah in der ersten Reihe, um Geschäfte mit dem antisemitischen iranischen Regime zu machen. Repräsentanten des Regimes haben Israel während der Verhandlungen immer wieder mit der Vernichtung gedroht - zuletzt während des antisemitischen Quds-Marsches. Die Reise von Sigmar Gabriel und deutschen Wirtschaftsvertretern muss deshalb abgesagt werden."

Der wissenschaftliche Direktor des Bündnisses, Stephan Grigat: "Milliarden werden als Ergebnis dieses Atom-Deals an das Regime in Teheran fließen. Damit wird die Förderung des islamistischen Terrors von Gruppierungen wie der Hisbollah oder der Hamas ebenso neue Ausmaße annehmen wie die Expansion des Regimes in der arabischen Welt. Der Terror gegen die iranische Bevölkerung nimmt nicht ab, sondern zu: Unter dem vermeintlich 'moderaten' Präsidenten Hassan Rohani wurden deutlich mehr Menschen hingerichtet als unter seinem Vorgänger Ahmadinejad."

STOP THE BOMB Protestkundgebung 
Die Kundgebung wird u.a. unterstützt von den Jusos Berlin und dem 
Bundesvorstand der Grünen Jugend 
Wann: Freitag, 17.7.2015 um 17 Uhr 
Wo: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Scharnhorststr. / 
Ecke Invalidenstraße, 10115 Berlin 

Rückfragen:


Ulrike Becker
STOP THE BOMB Kampagne
Tel. 030 - 8733 3417
info-de@stopthebomb.net
www.stopthebomb.net

Original-Content von: STOP THE BOMB Kampagne, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: STOP THE BOMB Kampagne

Das könnte Sie auch interessieren: