Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Ist die Kölner Entscheidung richtig? Pro-Kommentar von Achim Beer

Essen (ots) - Klar, jetzt heißt es, sie seien vor dem Terror eingeknickt - denn das ist ja der Maßstab, mit dem im Moment alles öffentliche Leben hier vermessen wird. Doch die Kölner haben mit ihrer dämlichen Wurstelei etwas erreicht, wozu man sie eigentlich nur beglückwünschen kann: nämlich einen Zug, zu dem man gehen kann, ohne mit Pappnase im Gesicht eines Blutbades mit zwölf Toten gedenken zu müssen. Sind Rosenmontagszüge für Debatten da? Für Politik? Für Trauer? Mal unter uns: Wer außer den Kölner Jecken selber hat denn geglaubt, dass diese Dinge bei ihnen gut aufgehoben sind? Wie wäre es daher, wenn man den Karneval als Gelegenheit zum Verkleiden, Bützen, Schunkeln, Singen und Trinken begreifen würde. Und nicht zum Fremdschämen, weil sich eine Szene, deren Stärken woanders liegen, an den großen Fragen unserer Zeit überhebt. Loss mer fiere, nit politisiere!

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de



Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: