Produktion

Continental-Konzernchef Dr. Elmar Degenhart spricht bei Kongress "Fabrik des Jahres/GEO" in Hannover - Professor August-Wilhelm Scheer und Prof. Günther Schuh erörtern Gefahren/Chancen von Industrie 4.0

Landsberg am Lech (ots) - Wenn sich 350 Werkleiter und Geschäftsführer von Produktionswerken am 26. und 27. März 2015 in Hannover zum Kongress "Die Fabrik des Jahres/GEO" treffen, lernen sie von der Produktionselite und setzen sich mit zukunftsweisenden Konzepten und Methoden auseinander. Daher werden die diesjährigen Keynote-Speaker mit Spannung erwartet:

   - Dr. Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender der Continental AG, 
     widmet sich dem Thema: "Weltweit produzieren auf höchstem 
     Niveau". 
   - Professor August-Wilhelm Scheer, Unternehmensgründer von ids 
     Scheer, vielfach ausgezeichneter Wirtschaftsinformatiker und 
     ehemaliger BITKOM-Präsident, stellt die Frage, wer der Gewinner 
     bei Industrie 4.0 sein wird. Die USA sind bei der 
     Informationstechnik vorn. Verschlafen die hiesigen klassischen 
     Industrien die nächste Innovationswelle? 
   - Professor Günther Schuh, Direktor des Fraunhofer-Instituts für 
     Produktionstechnologie IPT und Direktor des 
     Werkzeugmaschinenlabors der RWTH Aachen, legt praxisnah dar, wie
     eine betriebliche Roadmap für Industrie 4.0 aussehen sollte. 

An beiden Kongresstagen stellen die Leiter der Produktionswerke, die aus dem führenden Benchmark-Wettbewerb "Die Fabrik des Jahres/GEO" als Sieger hervorgegangen sind ihre Methoden und Konzepte vor. Die sieben Preisträger erläutern in Hannover ihre Strategien sowie Produktionsmethoden und diskutieren mit den Teilnehmern aktuelle produktionstechnische und -organisatorische Herausforderungen (www.produktion.de/fabrik-des-Jahres).

Auf dem Kongress, der unter der Schirmherrschaft von Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel steht, erhalten die Siegerfirmen im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung ihre Auszeichnung.

Der Titel "Die Fabrik des Jahres 2014" geht an das Werk Espelkamp von Harting Electronics. Für "Hervorragende Großserienfertigung" wird das Werk Peine von Faurecia Innenraumsysteme ausgezeichnet. Werkleiter Nick Miller und sein Team nehmen den Preis entgegen.

Werkbesichtigungen

Am zweiten Kongresstag, dem 27. März 2015, besuchen die Kongressteilnehmer ab 13 Uhr die Siegerwerke von Harting Electronics GmbH in Espelkamp und von Faurecia Innenraum Systeme GmbH in Peine.

Anmeldung zum Fachkongress:

Ricarda Herrmann

Tel: +49 (0) 8191/125-872 oder

Mail: ricarda.herrmann@sv-veranstaltungen.de

http://ots.de/uMiVY

Der Wettbewerb "Die Fabrik des Jahres/GEO" wird von der Fachzeitung Produktion und der Unternehmensberatung A.T. Kearney bereits seit 23 Jahren veranstaltet. Der Benchmark-Wettbewerb zeichnet jährlich Fabriken aus, die mit Spitzenleistungen in der Produktion aufwarten. Dazu werden 100 Unterkennzahlen ausgewertet, wobei branchen- und produktionstypspezifische Einflüsse berücksichtigt werden. Zusätzlich wird auch der Award "Global Excellence in Operations" (GEO) verliehen, bei dem der Prozess über die gesamte Wertschöpfungskette beurteilt wird, sowie der Günter-Spur-Preis für Nachwuchswissenschaftler http://www.produktion.de/fabrik-des-jahres/wettbewerb/.

Aktualisierung vom 02.03.2015 09.45h

Pressekontakt:

Akkreditierung für Medienvertreter:
Christiane Siemann
Pressereferentin "Produktion"
Tel.: 0151/ 20 70 57 73
Mail: csiemann@t-online.de
Original-Content von: Produktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Produktion

Das könnte Sie auch interessieren: