aap Implantate AG

ots Ad hoc-Service: aap Implantate AG Veröffentlichung des Konzernjahresabschlusses 1999

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Berlin (ots Ad hoc-Service) - Konzernumsatz: Steigerung um 18,4% auf 12,5 Mio. DM Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit: Verbesserung um ca. 340% auf 674 TDM Konzernjahresergebnis (DVFA/SG): Erhöhung um 880% auf 453 TDM Cash Earnings (DVFA/SG): Anstieg um 40% auf 1,78 Mio. DM Erfreuliche Ergebnis- und Umsatzentwicklung Die Geschäftsentwicklung des abgeschlossenen Geschäftsjahres war insgesamt positiv. Im Geschäftsjahr 1999 konnte der Konzernumsatz um 18,4% auf 12,5 Mio. DM (Vorjahr: 10,5 Mio. DM) gesteigert werden. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit kletterte im abgeschlossenen Geschäftsjahr um ca. 340 % gegenüber dem Vorjahr auf 674 TDM. Die durch die Börsen- einführung entstandenen außerordentlichen Aufwendungen in Höhe von 2,58 Mio. DM bedingten ein negatives Periodenergebnis in Höhe von 1,01 Mio. DM. Hierbei haben die aus den Verlustvorträgen und der Konsolidierung der aap Gesellschaften resultierenden aktiven latenten Steuern zu einer Verminderung des Periodenverlustes in Höhe von 1,1 Mio. DM geführt. Das Konzernjahres- ergebnis, bereinigt gemäß DVFA/SG, beläuft sich auf 453 TDM und liegt somit über 880 % höher als der Vorjahresvergleichswert. Damit beträgt das DVFA/SG Ergebnis pro Aktie 0,12 DM (Vorjahr: 0,01 DM). Die Cash Earnings nach DVFA/SG betragen 1.78 Mio. DM (Vorjahr: 1,27 Mio. DM). Überproportionales Umsatzwachstum im Inland Die Intensivierung der nationalen Vertriebstätigkeiten führte im Berichts- zeitraum zu einem überproportionalen Umsatzwachstum im Inland. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum konnte im Inland eine Umsatzsteigerung von 41,2 % erreicht werden. Besonders erfreulich ist das Umsatzwachstum im Direkt- vertrieb über unsere Vertriebsingenieure in Höhe von 34 %. Ausblick Für das laufende Geschäftsjahr geht der Vorstand davon aus, daß ein Konzernjahresumsatz von 20,6 Mio. DM erreicht wird. Dies bedeutet eine Umsatzsteigerung von 65% gegenüber dem Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern wird sich auf rund 3,9 Mio. DM belaufen. Das DVFA/SG-Ergebnis nach Steuern wird bei rund 2 Mio. DM liegen. Dies entspricht einer Steigerung des Ergebnisses je Aktie in Höhe von rund 340% auf 0,53 DM. Für das Jahr 2001 rechnet der Vorstand mit einem Umsatzerlös von 40,1 Mio. DM und einem Ergebnis vor Steuern von 9,5 Mio. DM. Das DVFA/SG-Ergebnis nach Steuern wird 5 Mio. DM betragen, was einem Ergebnis pro Aktie von 1,32 DM entspricht. Die Geschäftsstrategie von aap sieht vor, dass das zukünftige Unternehmens- wachstum durch kontrollierte Expansion der Geschäfte im In- und Ausland erfolgt. Die nächsten Schritte hierbei sind der weitere Ausbau des inter- nationalen Vertriebsnetzes sowie die Umsetzung der derzeitigen Entwicklungs- projekte in marktfähige Life-Science-Produkte. Die für das laufende Geschäfts- jahr geplante Markteinführung der Traumaschulter und des Biorigiden Femur Systems (BFS), mit jeweils sehr interessanten Marktgrößen, lassen eine äußerst positive Entwicklung erwarten. Der Gesundheitsmarkt ist ein Wachstumsmarkt. Mit dem gegenwärtigen Produktportfolio steht aap erst am Anfang einer Entwicklung, die langfristig in die Richtung Life-Science Unternehmen führt, welches die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Implantaten neben dem Skelett auf weitere Organsysteme ausweiten wird. In Sinne dieser strategischen Ausweitung erwartet aap im Laufe des Geschäftsjahres den Abschluß einiger bereits begonnener Akquisitionsprojekte. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: aap Implantate AG Bruke Seyoum Alemu Vorstand Finanzen und Informationstechnologie Lorenzweg 5 Tel. 030-750 19-170 12099 Berlin Fax. 030-750 19-111 Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: aap Implantate AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: