Great Place to Work® Institut Deutschland

Großartige Arbeitsplätze in Berlin und Brandenburg - Great Place to Work Institut zeichnet gute und attraktive Arbeitgeber der Region aus

Berlin / Potsdam (ots) - Das Great Place to Work Institut Deutschland hat heute in Berlin die Gewinner des regionalen Arbeitgeberwettbewerbs "Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg 2015" bekannt gegeben. Ganz vorne auf der Besten-Liste platzierten sich in diesem Jahr bei den großen Unternehmen der Berliner Internetdienstleister Immobilien Scout sowie bei den mittleren und kleinen Unternehmen der Softwarehersteller Projektron aus Berlin und der Rewe Markt Andreas Lück aus Oranienburg. Die Sonderpreise des Wettbewerbs gingen in diesem Jahr in der Kategorie "Chancengleichheit & Frauenförderung" an Reha Vita - Klinik für Gesundheit und Sport aus Cottbus sowie in der Kategorie "Ausbildung" an das städtische Berliner Wohnungsunternehmen Gesobau.

Preisverleihung im Berliner Haus der Wirtschaft

Bei der Preisverleihung am gestrigen Abend im Haus der Wirtschaft am Schillertheater zugegen war auch Barbara Loth, Staatssekretärin der Senatsverwaltung des Landes Berlin für Arbeit, Integration und Frauen. "Ich freue mich, dass sich viele Unternehmen der Region in hohem Maße engagieren, attraktive und förderliche Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten zu schaffen. 'Gute Arbeit' ist im Wettbewerb und bei der Bewältigung von Fachkräfteengpässen ein wichtiger Vorteil und stärkt den gesamten Standort", sagte die Staatssekretärin. Persönlich übergab sie den Sonderpreis "Chancengleichheit & Frauenförderung".

Insgesamt erhielten zehn Berliner und Brandenburger Unternehmen die Auszeichnung als "great place to work" (vollständige Liste der Preisträger siehe unten). Diese steht für eine in hohem Maße vertrauensvolle, begeisternde und gemeinschaftsbildende Arbeitsplatzkultur. Freiwillig auf den unabhängigen Prüfstandstand gestellt hatten sich in der aktuellen Wettbewerbsrunde rund vierzig Unternehmen der Region. Bewertungsbasis waren Befragungen der Mitarbeiter der teilnehmenden Unternehmen zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Glaubwürdigkeit, Respekt und Fairness des Managements, Qualität der Zusammenarbeit, Identifikation mit der Arbeit, Bindung an das Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Darüber hinaus wurde das Management zur Qualität der Maßnahmen der Personal- und Führungsarbeit befragt.

"Alle Teilnehmer profitieren von der Standortbestimmung und den wertvollen Impulsen für ihre Weiterentwicklung als attraktive Arbeitgeber", sagte Andreas Schubert, Geschäftsführer bei Great Place to Work. "Die ausgezeichneten Arbeitgeber verstehen es bereits in besonderer Weise Vertrauen, Stolz und Teamgeist im Unternehmen aufzubauen und pflegen eine nachhaltig mitarbeiterorientierte Personal- und Führungsarbeit."

Partner der 2012 ins Leben gerufenen regionalen Great Place to Work - Initiative "Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg" sind Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie, die Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg (UVB), Der Tagesspiegel und weitere Partner.

"Unterstützung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Förderung der beruflichen Entwicklungschancen von Frauen sind für Unternehmen wichtige Faktoren im Wettbewerb um Fach- und Führungskräfte", sagte Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführer von Berlin Partner. "Berlin-Brandenburg als ´great place to work' stärkt zudem das internationale Image der Hauptstadtregion als attraktiver Ort zum Arbeiten und zum Leben."

An der Preisverleihung und dem vorausgegangen Austauschforum "Arbeitsplatzkultur und Arbeitgeberattraktivität in Berlin-Brandenburg" nahmen insgesamt über 80 Gäste aus Unternehmen, Verbänden und Politik teil. Fotos der Veranstaltung sind abrufbar unter: https://gerobreloer.loadmeup.eu/BABB-2015

Vollständige Besten-Liste "Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg 2015" - differenziert nach Größenklassen

Die Top-Platzierungen in der Kategorie "Unternehmen über 250 Mitarbeiter" belegen in diesem Jahr der Internetdienstleister Immobilien Scout (Platz 1) sowie das städtische Berliner Wohnungsunternehmen Gesobau (2).

In der Größenklasse "Unternehmen 50 bis 250 Mitarbeiter" wurden der Berliner Softwarehersteller Projektron (Platz 1), Reha Vita, Klinik für Gesundheit und Sport aus Cottbus (2), die K&S Seniorenresidenz Lübben - Haus Spreewald (3), der Medienbeobachtungsdienst Meltwater Deutschland aus Berlin (4) und der Standort Berlin-Brandenburg des bundesweiten Weiterbildungsdienstleisters WBS Training (5) ausgezeichnet.

Die Top-Platzierungen in der Kategorie "Unternehmen 10 bis 49 Mitarbeiter" erreichten der Rewe Markt Andreas Lück aus Oranienburg (Platz 1) und aus Berlin die IT-Firma PLT - Planung für Logistik & Transport (2) sowie der auf Umweltmanagement und Arbeitssicherheit spezialisierte Softwareanbieter EcoIntense (3).

Anmeldung zum Folgewettbewerb ab sofort möglich

Ziel der Initiative "Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg" ist die Förderung einer attraktiven mitarbeiterorientierten Arbeitsplatzkultur in privaten wie öffentlichen und gemeinnützigen Unternehmen. Diese stärkt die Motivation und Bindung der Beschäftigten, steigert die Leistungskraft und Arbeitgeberattraktivität der Betriebe und trägt insgesamt zur Zukunftsfähigkeit des gesamten Wirtschaftsstandorts bei. Der regionale Arbeitgeberwettbewerb "Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg findet unter dem Dach des bereits seit 2002 durchgeführten bundesweiten Great Place to Work Wettbewerbs "Deutschlands Beste Arbeitgeber" statt, dessen diesjährige Gewinner am 4. März 2015 in Berlin gekürt werden. Zum Folgewettbewerb "Beste Arbeitgeber in Berlin-Brandenburg 2016" können sich alle Arbeitgeber aus der Region sowie regionale Standorte überregionaler und internationaler Unternehmen ab sofort anmelden unter: www.greatplacetowork.de

Über das Great Place to Work® Institut

Great Place to Work® ist ein internationales Forschungs- und Beratungsnetzwerk, das Unternehmen in rund 50 Ländern weltweit bei der Entwicklung einer vertrauensvollen und begeisternden Arbeitsplatzkultur unterstützt. Neben individuellen Analyse- und Unterstützungsleistungen ermittelt das Institut im Rahmen überregionaler, regionaler und branchenspezifischer Benchmark-Untersuchungen in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Das deutsche Great Place to Work® Institut wurde 2002 gegründet und beschäftigt am Standort Köln derzeit rund 75 Mitarbeiter.

Kontakt

Great Place to Work® Deutschland, Hardefuststraße 7, 50677 Köln, Tel.: 0221 - 93 33 5-0, E-Mail: info@greatplacetowork.de - www.greatplacetowork.de

Pressekontakt:


Kommunikationsberatung
Ansgar Metz

Haselbergstraße 19
50931 Köln
T +49 177 295 38 00
E-Mail: ansgar.metz@email.de

Weitere Meldungen: Great Place to Work® Institut Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: