NDR / Das Erste

Kathrin Sass und Lisa Maria Potthoff stehen für fünften "Usedom-Krimi" vor der Kamera

Kathrin Sass und Lisa Maria Potthoff stehen für fünften "Usedom-Krimi" vor der Kamera
NORDDEUTSCHER RUNDFUNK, Drehstart für den Usedom-Krimi "Trugspur" (AT), v.l.: Kathrin Sass, Jochen Alexander Freydank (Regie) und Lisa Maria Potthoff © NDR/Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH/Maor Waisburd, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung und bei ...

Hamburg (ots) - Eine Fahrerflucht, ein verschwundener Junge, eine unschuldige Angeklagte - in dem neuen Film der Reihe "Der Usedom-Krimi" verknüpfen sich mehrere Ereignisse, deren Zusammenhang sich erst spät herausstellt. Im Mittelpunkt der Handlung stehen wieder die Ex-Staatsanwältin Karin Lossow (Kathrin Sass) und ihre Tochter, Kommissarin Julia Thiel (Lisa Maria Potthoff). Den insgesamt fünften Fall der Reihe inszeniert Jochen Alexander Freydank, der 2009 einen Oscar für den Kurzfilm "Spielzeugland" erhielt. Die neue "Usedom-Krimi"-Folge mit dem Arbeitstitel "Trugspur" entsteht bis zum 30. September sowohl im deutschen wie im polnischen Teil von Usedom sowie in Berlin. Freydank führte bereits für die "Usedom-Krimi"-Folge "Engelmacher" Regie, die Das Erste im Winter zeigt. "Trugspur" (AT) wird voraussichtlich 2017 im Ersten zu sehen sein. Das Drehbuch haben auch dieses Mal wieder Scarlett Kleint, Michael Vershinin und Alfred Roesler-Kleint geschrieben, die seit Beginn der Reihe die Vorlage liefern.

Die Ereignisse: Im Peenemünder Hafen findet ein illegales Autorennen statt. Eine Reporterin (Isabell Polak) beobachtet die Szene. Als sich zwei Streifenwagen nähern, ergreifen die Teilnehmer die Flucht. Dabei wird ein junger Mann überfahren und erliegt noch am Unfallort seinen Verletzungen. Der Unfallfahrer ist unbekannt.

Karin Lossow hat sich mit der jungen Polin Halina Czechowska (Agnieszka Piwowarska) angefreundet. Als Halina operiert werden muss, passt Karin auf deren achtjährigen Sohn Tomasz auf (Olgierd Kopec). Als sie sich mit dem Jungen im Auto auf den Heimweg macht, kommt ihnen in der Nähe des Hafens ein Falschfahrer entgegen. Karin versucht auszuweichen - vergeblich: Ihr Pick-up überschlägt sich. Als die ehemalige Staatsanwältin wieder zu sich kommt, ist Tomasz verschwunden.

Kommissarin Julia Thiel steht unter Druck. Der Prozess gegen Simone Simmank (Lena Urzendowsky) wegen Brandstiftung steht an. Julia weiß, dass die junge Frau unschuldig ist, und hält Jäckie (Oskar Bökelmann) für den wahren Täter. Er ist die erste Liebe ihrer Tochter Sophie (Emma Bading). Die 18-Jährige kapselt sich immer mehr ab. Julia ahnt, dass Sophie in den Fall verwickelt ist ...

Neben den oben Genannten stehen u. a. Peter Schneider (Stefan Thiel), Max Hopp (Dr. Brunner), Rainer Sellien (Holm Brendel), Elisa Thiemann (Kerstin Kulm) und Igor Kujawski (Adam Tomaszewski) vor der Kamera von Wolf Siegelmann.

Produzent ist Tim Gehrke (Polyphon Film & Fernseh GmbH), Produktionsleitung: Frank Huwe. Die Redaktion haben Donald Kraemer (NDR) und Katja Kirchen (ARD Degeto).

Ein Drehstartfoto finden Sie unter www.ARD-Foto.de

Für Pressebesuche am Set und Interview-Anfragen wenden Sie sich bitte an nic communication & consulting | Bettina Melzer, Tel: 030 - 23 63 55 46 oder 0163 - 575 1343, Email: bm@niccc.de.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel: 040-4156-2304
Original-Content von: NDR / Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR / Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: