Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

VPRT startet Maßnahmen gegen die Einführung der geplanten Novellierung des Urhebervertragsrechtes
Eigenproduzierte Formate werden als "gefährdet" gekennzeichnet

Bonn (ots) - Mit einer breit angelegten TV-Kampagne bekräftigt der VPRT seine Kritik an der geplanten Neuregelung des Urhebervertragsrechts. Bis zum Freitag, 21. Dezember 2001, werden VPRT Mitglieder bei eigenproduzierten Sendungen darauf hinweisen, dass diese bei Einführung des neuen Urhebervertragsrechtes zukünftig nicht mehr produziert werden können. Die privaten TV-Veranstalter beteiligen sich damit an der Kampagne der gesamten Medien- und Kulturwirtschaft gegen die geplante Gesetzesänderung. "Die privaten TV-Sender warnen: DIE GEPLANTE ÄNDERUNG DES URHEBERVERTRAGSRECHTS DURCH DIE BUNDESREGIERUNG GEFÄRDET DIESE SENDUNG. Informieren Sie sich auf der Bildschirmtextseite xyz oder im Internet unter www.vprt.de", so der Slogan der an der Aktion teilnehmenden Medienunternehmen. "Wir wollen mit unserer Aktion auf die wirtschaftlichen Konsequenzen des neuen Urhebervertragsrechts für die deutschen Fernseh-Unternehmen hinweisen", so der VPRT Präsident Jürgen Doetz. "Um sich gegen die Flut von kommenden Rechtsstreitigkeiten absichern zu können, müssen die TV Unternehmen Rücklagen in mehrstelliger Millionenhöhe bilden. Durch diesen Umstand und die momentane wirtschaftliche Situation ist der Medien- und Produktionsstandort Deutschland in Gefahr!" An der Aktion haben bisher die Sender Kabel 1, N24, ProSieben, RTL-Television, SAT.1, Super RTL und VOX die Beteiligung zugesagt. Weitere Mitglieder werden folgen. Die Aktion endet am Freitag vor dem Weihnachtswochenende. Nähere Informationen zu dieser Aktion auch im Internet unter www.vprt.de. ots Originaltext: VERBAND PRIVATER RUNDFUNK UND TELEKOMMUNIKATION E. V. (VPRT) Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: Stefan Kühler, Tel.: 0228-93450 31, Handy 0172 2525195, Email: kuehler@vprt.de VERBAND PRIVATER RUNDFUNK UND TELEKOMMUNIKATION E. V. 53177 Bonn (Bad Godesberg) Burgstraße 69 Tel: 02 28/9 34 50-0 Fax: 02 28/9 34 50-48 e-mail: vprt@vprt.de Original-Content von: Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT), übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT)

Das könnte Sie auch interessieren: