Bundesagentur für Arbeit (BA)

Arbeitslosengeld steigt ab 1. Januar 2001

    Nürnberg (ots) - Fast alle arbeitslosen Leistungsbezieher erhalten
ab 1. Januar 2001 mehr Geld vom Arbeitsamt. Die Leistungssätze für
Entgeltersatzleistungen nach dem Dritten Buch des Sozialgesetzbuchs
(z.B. Arbeitslosengeld, Unterhaltsgeld) sind auf Grund der
steuerlichen Entlastungen und der geringeren
Rentenversicherungsbeiträge in den meisten Fällen höher als im
Vorjahr.
    
    Wer als Verheirateter mit Kind ein Bruttomonatsentgelt von 3.760
DM hatte, erhält nun monatlich rund 30 DM mehr Arbeitslosengeld.
Ausgehend von einem Bruttoentgelt von 5.000 DM erhöht sich die
Leistung um 56 DM pro Monat. Leistungsminderungen ergeben sich in
keinem Fall. Die neuen Leistungssätze gelten auch für Ansprüche, die
bereits vor dem 1. Januar 2001 entstanden sind.
    
    Von der Umstellung auf die neuen Leistungssätze sind 3,1 Millionen
Leistungsbezieher betroffen. Sie werden von der Bundesanstalt für
Arbeit im Januar über die neue Leistungshöhe schriftlich
benachrichtigt.
    
    
    
ots Originaltext: Bundesanstalt für Arbeit
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

Bundesanstalt für Arbeit
Pressereferat Tel. (0911) 179-2218

Original-Content von: Bundesagentur für Arbeit (BA), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesagentur für Arbeit (BA)

Das könnte Sie auch interessieren: