Presse- und Informationszentrum Marine

Marine - Pressemitteilung
Pressetermin: Einsatz vor dem Libanon - Zwei Marineboote aus Kiel starten in den UNIFIL-Einsatz

Marine - Pressemitteilung / Pressetermin: Einsatz vor dem Libanon - Zwei Marineboote aus Kiel starten in den UNIFIL-Einsatz
Minenjagdboot "Kulmbach" in See. Foto: Deutsche Marine

Ein Dokument

    Glücksburg (ots) -

    - Querverweis: Ein Dokument liegt in der digitalen
        Pressemappe zum Download vor und ist unter
        http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Kiel - Das Minenjagdboot "Kulmbach" und das Hohlstablenkboot "Auerbach/Oberpfalz" werden am Freitag, den 26. Februar 2010 aus ihrem Heimathafen Kiel auslaufen und Kurs auf das östliche Mittelmeer nehmen. Die Boote werden vor der libanesischen Küste operieren. Dort werden sie sich am maritimen Anteil der UNIFIL-Mission (United Nations Interim Force in Lebanon) beteiligen. Sie lösen die beiden Schwesterboote "Laboe" und "Pegnitz" ab.

    Die zum 3. Minensuchgeschwader gehörige "Kulmbach" steht unter dem Kommando von Kapitänleutnant Claas Vehrenkamp (31). Die im 5. Minensuchgeschwader beheimatete "Auerbach/Oberpfalz" wird von Korvettenkapitän Dr. Michael Broll (35) befehligt. Die jeweils 41 köpfigen Besatzungen haben sich gut auf den Einsatz vorbereitet. Die Frage nach seinen Gedanken vor dem Einsatz beantwortet Korvettenkapitän Dr. Broll mit viel Zuversicht: "Wir hatten eine lange Zeit der Ausbildung und sind super vorbereitet. Die Stimmung und die Motivation an Bord sind gut, die Besatzung will im Einsatz zeigen was sie kann."

    Das Mandat des Deutschen Bundestages für diesen Einsatz endet nach derzeitigem Stand am 30. Juni 2010. Für den Fall einer Mandatsverlängerung ist geplant, die Boote bis Ende des Jahres im Einsatzraum zu belassen. In der Marine hat es sich inzwischen bewährt, die Boote länger in den Einsatz zu schicken und die Besatzungen zwischendurch zu tauschen. Für den Fall einer Mandatsverlängerung werden auf beiden  Booten die Besatzungen einmal ausgetauscht. Für beide Boote ist es bereits der jeweils zweite Einsatz vor dem Libanon.

    Am 17. März 2010 werden sich die beiden Boote im Hafen von Limassol (Zypern) der multinationalen UNIFIL Einsatzgruppe anschließen. Auf dem gut 3500 Seemeilen (knapp 7000 Kilometer) langen Weg ins Einsatzgebiet werden die beiden Boote in Brest (Frankreich), Malaga (Spanien) sowie La Valetta (Malta) Station machen. Vor dem Zielhafen Limassol kommt noch ein Abstecher nach Alexandria (Ägypten) hinzu, wo eine Demonstration der Minenabwehr-Drohne "Seefuchs" für die ägyptische Marine auf dem Plan steht.

    Der Auftrag der maritimen Einsatzgruppe der Vereinten Nationen besteht darin, die Seewege vor der libanesischen Küste in enger Abstimmung mit den libanesischen Streitkräften zu überwachen und damit den Waffenschmuggel auf dem Seeweg in den Libanon zu unterbinden. Die Gruppe setzt sich aus einer wechselnden Anzahl von Schiffen und Booten zusammen, die derzeit aus Italien, Griechenland, der Türkei, Spanien  und Deutschland kommen. Ein weiterer Schwerpunkt des deutschen Kontingentes ist zusätzlich die Ausbildung der libanesischen Marine mit dem Ziel, diese zur Überwachung ihrer Küstengewässer künftig selbst zu befähigen.

    Hinweise für die Presse:

    Medienvertreter sind hierzu herzlich eingeladen.

    Auslaufen "Kulmbach" und "Auerbach/Oberpfalz" um 10:00 Uhr

    Termin: Freitag, 26. Februar 2010

    Treffpunkt: 09:15 Uhr an der Hauptwache Marinestützpunkt Kiel, Schweriner Str. 17a, 24106 Kiel

    Ansprechpartner vor Ort: Fregattenkapitän Achim Winkler

    Anmeldung: Erforderlich mit beiliegendem Anmeldeformular beim Presse- und Informationszentrum der Marine, Außenstelle Kiel Einsatzflottille 1 bis 25.02.2010, 16:00 Uhr unter FAX Nummer: 0431 - 384 - 1412

    Rückfragen:

    Fregattenkapitän Achim Winkler Tel.: 0431-384-1410 Mobil : 0151 - 14626040 E-Mail: Achim2Winkler@bundeswehr.org

    Hauptbootsmann Thomas Lerdo Telefon: 0431-384-1411 Mobil : 0173 - 8872533 E-Mail: Thomaslerdo@bundeswehr.org

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Fregattenkapitän Achim Winkler
Tel.: 0431-384-1410
Mobil : 0151 - 14626040
E-Mail: Achim2Winkler@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: