SAT.1

Mittwoch, 23. August 2000, 22.15 Uhr (Programmwoche 34/00)
Fahndungsakte: Messer an der Kehle - Tödlicher Autostrich - Fünf Minuten zu spät - Gasse ohne Ausweg

Berlin (ots) - Moderation: Michel Weber Messer an der Kehle: Berlin, 12. Juni 2000. Der Räuber hat es auf den BMW des Briten abgesehen - und er holt ihn sich mit brutaler Gewalt: Auf einem Parkplatz überfällt er sein Opfer, hält ihm ein Messer an die Kehle und raubt sein Auto. Noch fünf Wochen später wird der rechtsgesteuerte Wagen in Berlin gesehen: Ein Unbekannter betankt den BMW und fährt ohne zu zahlen davon. Zuständig: Kripo Berlin, Tel.: (030) 33010. Tödlicher Autostrich: Nienburg, 28. Oktober 1999. Stanislava K. kommt oft aus Tschechien nach Deutschland, verdient sich hier ihr Geld als Prostituierte. Ihre Kunden findet sie meistens auf Autobahnrastplätzen. Auch an diesem Morgen wartet sie auf Freier. Polizisten kontrollieren sie auf dem Rastplatz Lehrter See an der BAB 2. Wenig später muss sie zu ihrem Mörder ins Auto gestiegen sein. Ihre Leiche wird am Mittag auf einem Rastplatz an der B214 gefunden. Zuständig: Kripo Nienburg, Tel.: (05021) 97780. Fünf Minuten zu spät: Dornswalde (Brandenburg), 15. Februar 1995. An diesem Tag fährt die zehnjährige Jane allein mit dem Fahrrad zur Schule. Sie ist zu spät dran, ihr Schulkamerad ist schon vorgefahren. Gegen 7.15 Uhr wird das Mädchen auf einem Feldweg noch gesehen, doch in der Schule kommt sie nicht an. Die quälende Angst der Angehörigen wird schon bald zur Gewissheit: Jane wurde ermordet, ihre Leiche wird noch am selben Tag in einem nahe gelegenen Wald gefunden. Ein gestohlenes Kennzeichen, eine Plastiktüte und ein unbekannter Mann - das sind die Hauptanhaltspunkte der Polizei. Zuständig: Kripo Potsdam, Tel.: (0331) 2833333. Gasse ohne Ausweg: Belzig (Brandenburg), 7. Oktober 1993. Kurz vor acht Uhr abends geht Andrea L. (16) noch einmal aus, sie will ins Freizeitzentrum. Rund 200 Meter vor ihrem Ziel wird Andrea noch von Mitschülern gesehen, dann verschwindet sie spurlos. Erst sieben Jahre später, am 8. Juli 2000, wird ihre Leiche durch Zufall auf einem Privatgrundstück gefunden. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Zuständig: Kripo Potsdam, Tel.: (03331) 2833333. Die Studio-Hotline 0180 - 290 110 ist bis 23.45 Uhr geschaltet. ots Originaltext: SAT.1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Eva Bons, Tel.: (02227) 90 50 20 Rocco Thiede SAT.1 PRESSE & PR Tel.: 030 / 2090-2385 / Fax: 030 / 2090-2337 E-Mail: rocco.thiede@sat1.de SAT.1 im Internet: http://www.sat1.de und http://www.sat1nachrichten.de Original-Content von: SAT.1, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: