ARD Das Erste

Das Erste: Die besten Sprüche von "Harald Schmidt" vom 5. November 2009

München (ots) - Angela Merkel hat vor beiden Kammern des US-Kongresses gesprochen. Die Amerikaner haben gesagt: "Mensch, das Verhältnis zwischen Deutschland und Amerika ist so toll, es ist so spitze, wir behalten auch Opel." Jürgen Rüttgers hat gesagt: "General Motors, da sehen wir das hässliche Gesicht des Turbokapitalismus". - Ich dachte, das hässliche Gesicht des Turbokapitalismus heißt Bernie Ecclestone. Letzte Woche haben die Obamas bekannt gegeben: "Ja, wir hatten Eheprobleme." Sie waren bei der Eheberatung. So weit ich weiß, ist es das erste Präsidentenpaar mit Eheproblemen im Weißen Haus. Bei den Clintons, selbst wenn es Probleme gab, ging Bill Clinton nicht zum Eheberater, sondern ins Zigarrengeschäft. Früher gab es beim Zivildienst die Gewissensprüfung: Sie gehen nackt mit ihrer Freundin erregt im Wald spazieren und treffen einen bis an die Zähne bewaffneten Russen. Was fragen sie diesen Russen? - Heute würde ich ihn fragen, ob er einen Job bei Gazprom für mich hat. Wenn es keine Zivis mehr gibt, wer fährt dann mit dem Rot-Kreuz-Auto mit Blaulicht Brötchen holen? Pressekontakt: Burchard Röver Presse und Information Das Erste Tel.: 089 / 5900 - 3867 E-Mail: burchard.roever@DasErste.de Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: