ARD Das Erste

Presseclub im Ersten: Schwarz-gelbe Träume - tiefrote Zahlen: Wer muss letztlich löhnen?

    Köln (ots) - Das Erste, Sonntag, 25.10.2009, 12:03-12:45 Uhr

    mit Volker Herres

    Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne? Beim Start der neuen schwarz-gelben Regierung fällt die Suche nach dem Zauber schwer. Nicht nur, weil an allen Ecken und Enden das Geld fehlt. Die Schwarzen und die Gelben scheinen einander noch nicht recht zu trauen. Eine grundsätzliche Einigung hat die neue Regierung zwar erzielt, aber unangenehme Beschlüsse werden ausgeklammert, die Idee eines Schattenhaushalts hat die Wirtschaft und selbst Politiker in den eigenen Reihen irritiert. Zumal die Bevölkerung das Wahlversprechen von Steuersenkungen nicht wirklich ernst genommen hatte. Beim Geld hört die Freundschaft auf - auch in der neuen Koalition. Ein misslungener Start mit dramatischen Staatsschulden und gewaltigen Löchern in den Sozialkassen? Sind die schwarz-gelben Träume bereits ausgeträumt angesichts der tiefroten Zahlen? Wer muss letztlich löhnen? Darüber diskutiert ARD-Programmdirektor Volker Herres am Sonntag im ARD-Presseclub mit folgenden Gästen:

    Markus Feldenkirchen, Der Spiegel Bettina Gaus, Die Tageszeitung Birgit Marschall, Financial Times Deutschland Wulf Schmiese, Frankfurter Allgemeine Zeitung

    Redaktion: Ellis Fröder

    www.ard-foto.de

Pressekontakt:
WDR Pressestelle, Annette Metzinger,Tel. 0221 220 2770, -4605.

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: