Neue Presse Hannover

Neue Presse Hannover: Uri Avnery im "Neue Presse"-Interview: Israels rechtsradikale Regierung will Probleme mit Gewalt lösen

Hannover (ots) - Hannover. Die Attacke israelischer Elitesoldaten auf die internationale Hilfsflotte für den Gazastreifen stößt auch in Israel auf scharfe Kritik. Der israelische Autor, Publizist und Friedensaktivist Uri Avnery sagte der "Neuen Presse" (Dienstagsausgabe) aus Hannover:"Wir haben eine rechtsradikale Regierung, die glaubt mit Gewalt alle Probleme lösen zu können. Das war eine reine Abschreckungsaktion." Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu wolle der israelischen Öffentlichkeit demonstrieren, wie stark er sei und mit welcher Kraft er seine Politik verteidige. Der in Deutschland geborene Avnery fügte hinzu:"Und er sagt der internationalen Öffentlichkeit, dass sie ihm den Buckel runterrutschen kann." Netanjahu baue darauf, dass US-Präsident Obama bis zu den nächstenKongresswahlen im November "unschädlich ist und er nicht wagen wird, etwas zu tun, dass die proisraelische Lobby in Amerika verärgern könnte". Einen Friedensprozess gebe es nicht mehr, das sei "nur ein Mummenschanz von Amerika, um zu zeigen, dass Washington etwas tut". Zur Reaktion der EU betonte Avnery:"Die Europäische Union hat sich immer als schlapp und feige erwiesen. Die israelische Regierung hat überhaupt keine Angst vor ihr."

Pressekontakt:

Neue Presse Hannover
Petra Rückerl
Telefon: +49 511/5101-2264
rueckerl@neuepresse.de
Original-Content von: Neue Presse Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Presse Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: