Commerzbank Aktiengesellschaft

Börsen-Bericht der Commerzbank
Aktienmarkt in Seitwärtsbewegung

Frankfurt (ots) - Die kleine Kurs-Rallye an den internationalen Aktienmärkten mündete zu Beginn der Woche in eine abermalige Konsolidierungsphase. Auch am deutschen Aktienmarkt kam es nach der kräftigen Aufwärtsbewegung zu leichten Kursrückgängen. So verlor der DAX gut 2%. Aufgrund fehlender positiver Unternehmensnachrichten und im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Sitzung der Europäischen Zentralbank blieb die Umsatztätigkeit bescheiden. Nach wie vor besteht erhebliche Unsicherheit darüber, ob es zu einer Abschwächung der Konjunktur in den USA kommt. Folglich wird auch die Zinsunsicherheit anhalten und bei den Anlegern weiterhin für Kaufzurückhaltung sorgen. Die Commerzbank erwartet deshalb auch in den nächsten Wochen eher seitwärts tendierende Aktienkurse bei kräftigen Ausschlägen nach oben und unten. Mittelfristig besteht aber durch das sehr günstige wirtschaftliche Umfeld deutliches Kurspotenzial. Bei Käufen empfiehlt die Commerzbank derzeit SGL Carbon und DePfa-Bank. Auch Fondsprodukte wie Neue Markt-Fonds sind vielversprechende Alternativen für risikobewusste Anleger. Nach den zuletzt starken Kursgewinnen legten auch die europäischen Rentenmärkte eine Verschnaufpause ein. Damit einhergehend hat sich der Euro aus dem Abwärtstrend zum Dollar befreit und befindet sich derzeit im Aufwind. Dies gilt erst recht, nachdem überraschend die EZB ihre Leitzinsen deutlich um 50 Basispunkte erhöhte, die fünfte Zinserhöhung seit Anfang November. Ende Juni stellt sie außerdem ihr Zuteilungsverfahren für die Vergabe von Zentralbankgeld vom Mengen- auf ein Zinstenderverfahren um mit der Konsequenz weiter anziehender kurzfristiger Zinssätze. Insgesamt verläuft das Geschäft am Kapitalmarkt aber ruhig und abwartend. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg leicht auf 5,14%. Wegen der inzwischen recht lebhaften Konjunktur rechnet die Commerzbank für die nächsten Monate mit einem weiteren Anstieg der Renditen in Richtung 5,75%. In dem labilen Zinsumfeld bleiben kürzer- bis mittelfristige Anleihen mit geringerem Risiko erste Wahl. ots Originaltext: Commerzbank Aktiengesellschaft Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Verantwortlich: Commerzbank Aktiengesellschaft Tel. (069) 136 - 22830 Zentraler Stab Kommunikation - Presse Fax (069) 136 - 22008 60261 Frankfurt am MainE-mail: Pressestelle@commerzbank.com Internet: http://www.commerzbank.de Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Commerzbank Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: