Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: Müntefering gegen Panikmache/SPD-Chef befürchtet keine sozialen Unruhen

    Köln (ots) - Der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering befürchtet nicht, dass es aufgrund der Wirtschaftskrise zu sozialen Unruhen im Land kommen werde. "Deutschland ist stark. Es gibt Vertrauen in die, die politisch handeln, in Gewerkschaften und die Arbeitgeberverbände", sagte Müntefering dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). Damit wendet er sich gegen Äußerungen der SPD-Präsidentschaftskandidatin Gesine Schwan, die vor sozialen Unruhen im Land gewarnt hatte. Müntefering sagte hingegen: "Ich denke, dass wir gut aufgestellt sind - auch weil wir ein Sozialstaat sind, der den Menschen sagt: 'Wir geben euch Sicherheit.'" Die Menschen hätten im Moment "ein zunehmendes Verständnis dafür, wie wichtig es ist, Demokratie und organisierte Solidarität zu haben", so Müntefering. "Der Sozialstaat ist wieder unbestritten", sagte der SPD-Vorsitzende - und verwies darauf, dies sei vor einigen Jahren noch ganz anders gewesen.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kölner Stadt-Anzeiger

Das könnte Sie auch interessieren: