Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische: Kommentar zum Thema: Clements Ausschluss aus der SPD

Bielefeld (ots) - Es geht nicht nur um die Person Clement, es geht Teilen der Partei um die Abrechnung mit der Agenda-Politik der Regierung Schröder. Wolfgang Clement ist der einzige, den man heute straflos dafür zur Rechenschaft ziehen kann, so die Überlegung der Parteilinken, die den Ausschluss betreiben. Zumal Clement mit seinen dämlichen und überflüssigen Äußerungen im hessischen Wahlkampf (er würde die Parteifreundin Ypsilanti nicht wählen) seinen Gegnern erst Munition geliefert hat. Zu allem Überfluss mehren sich die Anzeichen dafür, dass Andrea Ypsilanti einen zweiten Anlauf wagen will, geduldet von der Linken in Hessen nach der Macht zu greifen. Beide zusammen, Clement und Ypsilanti, personifizieren die aktuellen Fliehkräfte in der SPD, die noch für viel Aufregung sorgen werden. Pressekontakt: Neue Westfälische Jörg Rinne Telefon: 0521 555 276 joerg.rinne@neue-westfaelische.de Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: