Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum Air-Asia-Absturz

Bielefeld (ots) - Flugverbot für Air Asia auf der Unglücksroute! Was auf den ersten Blick wie eine Schuldzuweisung nach dem Absturz des Airbus A320 mit 162 Menschen an Bord aussieht, ist nichts anderes, als ein plumpes Ablenkungsmanöver der indonesischen Regierung. Noch immer warten Angehörige und Freunde der Passagiere und Besatzungsmitglieder nämlich auf Antworten nach dem Warum. Es hat schon lange gedauert, bis endlich erste Wrackteile und Opfer nach dem Unglück gefunden wurden. Die Blackboxen der Maschine aber haben die Bergungsteams aber bislang nicht entdeckt. Somit herrscht weiter Unklarheit über die Absturzursache. Mit dem spröden Hinweis auf das schlechte Wetter als Auslöser für die Katastrophe machen es sich die Behörden zu leicht. Sturm und Gewitter gibt es - nicht nur in dieser Region - häufig. Abstürze deshalb sind die absolute Seltenheit. Schließlich waren auch andere Maschinen an diesem Sonntag in dem Gebiet unterwegs. Dass Air Asia an dem Tag gar nicht fliegen durfte, ist eine ganz andere Geschichte. Die Genehmigung dafür muss es aber gegeben haben - in Indonesien.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Chef vom Dienst Nachrichten
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261
Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westfalen-Blatt

Das könnte Sie auch interessieren: