EUROFORUM Deutschland SE

Merck ist Gewinner des Handelsblatt IT-Strategy Award 2010

München/Düsseldorf (ots) - 26. Januar 2010. Der Gewinner des diesjährigen Handelsblatt "IT Strategy Awards" ist das Darmstädter Pharma- und Chemieunternehmen Merck KGaA. Im Rahmen der 16. Handelsblatt Tagung "Strategisches IT-Management" erhielt heute in München Merck-CIO Kai Beckmann die Auszeichnung für die beste IT-Strategie 2010. "IT-Strategie ist Unternehmensstrategie", fasst Michael Neff, CIO der Heidelberger Druck AG die Jury-Entscheidung zusammen. Die Award Jury lobte den außergewöhnlich hohen Grad der Verbindung und Verzahnung von IT und Business bei Merck. "Das Alignment zwischen IT-Strategie und Business-Strategie war exzellent und im Zeitplan zielgerichtet umgesetzt", so Matthias Karlshaus, Leiter IT Steuerung und Prozesse Operations & Projekte des Geschäftsbereichs Vermögensverwaltung bei Sal. Oppenheim. Ins Finale hatten es auch der Werkzeughersteller Hilti Corporation und der Hersteller von Sportinstrumenten Amer Sports Corporation geschafft. Der Vorstandsvorsitzende des Darmstädter Chemie- und Pharmaunternehmens, Karl-Ludwig Kley, und der IT-verantwortliche CIO, Kai Beckmann, entzwickelten gemeinsam eine zukunftsfähige IT-Strategie. "Unsere strategischen Ziele sind nicht ohne IT-Unterstützug zu erreichen. Denn nur mit ihren einheitlichen Standards, Systemen und Prozessen gelingt uns die Modernisierung und Globalisierung von Merck", so Kley zur IT-Strategie seines Unternehmens. IT sei neben HR und Strategischer Planung ein Eckpfeiler bei der Entwicklung zu einem globalen Pharma- und Chemieunternehmen. Dies beeindruckte den Vertreter der Award Jury Michael Neff. "Nur wenn ich globale Systeme habe, kann ich globale Prozesse umsetzen", unterstreicht der CIO. Kai Beckmann führte 2007 den IT-Bereich durch eine vollständige Reorganisation zu einer Zentralfunktion mit globaler Verantwortung. Ziel war eine weltweite Vereinheitlichung und Optimierung der IT hinsichtlich Qualität und Kosten. Zu diesem Zweck ließ Kai Beckmann die bestehenden ERP-Systeme integrieren, um die Basis für einheitliche Geschäftsprozesse zu legen. Die IT-Infrastrukturen zur Verbesserung der Service-Qualität bei gleichzeitiger Kostenoptimierung wurden konsolidiert. "Wir haben die Infrastrukturkosten um jährlich 20 Millionen Euro reduziert", ergänzt der CIO. Gleichzeitig etablierte der IT-Top Manager eine "best-in-class" IT Governance. Er ließ die internen IT-Prozesse gemäß der international anerkannten ISO-Normen ISO 9001, ISO 20000 und ISO 27001standardisieren und zertifizieren. Bilder und ein ausführlicher Bericht zur Tagung sind im Internet abrufbar: www.it-jahrestagung.de Pressekontakt: Claudia Büttner Leiterin Presse/Internet EUROFORUM Deutschland SE Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen Prinzenallee 3 40549 Düsseldorf Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380 Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380 Mailto:claudia.buettner@informa.com www.euroforum.com www.iir.de Original-Content von: EUROFORUM Deutschland SE, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: