Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Wulf Bernotat setht im Wort - Kommentar von Ulf Meinke

    Essen (ots) - Ist es Träumerei, ein klimafreundliches und energieeffizientes Vorzeige-Viertel für das Ruhrgebiet zu planen? Nein, ganz im Gegenteil. Gerade an Rhein und Ruhr gibt es mehr Unternehmen als anderswo in der Republik, die in der Lage wären, eine solche Idee zu verwirklichen. Allesamt sind sie Mitglieder des Initiativkreises Ruhr. Evonik etwa ist weit vorn beim Bau von Batterien für Elektroautos, Eon und RWE entwickeln in diesem Bereich Modellprojekte. Hochtief kennt sich bestens aus beim energiesparenden Bauen. Die Liste ließe sich fortsetzen. Zugegeben: Derzeit sind die meisten Unternehmen vor allem mit Krisenmanagement oder Jobsicherung befasst. Und natürlich reicht es nicht aus, sich allein um einen erneuerungsbedürftigen Stadtteil im Ruhrgebiet zu kümmern. Aber das Beispiel von Malmö zeigt, dass es sich auch unternehmerisch lohnt, in Zukunftsprojekte zu investieren. Die Idee eines Vorzeige-Viertels für das Ruhrgebiet ist nun mit dem Namen des Initiativkreis-Moderators Wulf Bernotat verbunden. Er muss sich daran messen lassen, ob auf seine Worte bald schon Taten folgen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: