BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

BGA: Großhandel tritt auf der Stelle

Berlin (ots) - "Der Großhandel dümpelt auch im dritten Quartal vor sich hin. Er erweist sich weiterhin robust, ist aber von der konjunkturellen Delle wie viele andere Branchen erfasst. Einzig der etwas stärkere September macht ein wenig Hoffnung auf Besserung. Inwieweit dies ausreicht, doch noch das bereits herabgesetzte Jahresziel, ein Umsatzwachstum von 0,7 Prozent, zu erreichen, bleibt aber noch offen." Dies erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), heute in Berlin zu den von DESTATIS vorgelegten Großhandelsumsätzen.

Nach den Daten von DESTATIS haben die Unternehmen des Großhandels im dritten Quartal 0,2 Prozent nominal mehr und 0,8 real weniger erwirtschaftet, wobei der Konsumgütergroßhandel weiterhin stabilisierend wirkt. Insgesamt konnten die Unternehmen ihre Vorjahresumsätze mit einem Minus von 0,1 Prozent nahezu halten, real bewertet fallen sie um 1,3 Prozent höher aus.

"Die konjunkturelle Lage bleibt fragil. Mehr wirtschaftliche Impulse sind notwendig, um den derzeitigen Stillstand zu überwinden. Benötigt wird dazu ein Umschichten von konsumtiven Ausgaben in Investitionen in Infrastruktur, Bildung und Energie bei ausgeglichenem Haushalt", so Börner abschließend.

31, Berlin, 3. Dezember 2014

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
André Schwarz
Pressesprecher
Telefon: 030/ 59 00 99 520
Telefax: 030/ 59 00 99 529
Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: