BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

BGA: Export stabilisiert sich auf niedrigem Niveau

    Berlin (ots) - "Der deutsche Export hat sich weiter stabilisiert. Im Vergleich zum Vormonat konnte kalender- und saisonbereinigt ein Wachstum von über zwei Prozent verzeichnet werden. Zu Euphorie besteht jedoch weiterhin kein Anlass. Denn im Vorjahresvergleich sanken die Exporte und die Importe kräftig. Das Niveau der deutschen Exporte liegt damit um fast ein viertel unter dem des Boomjahres 2008. Besonders auffällig ist aber auch der Rückgang bei den Importen aus den sogenannten Drittländern. Diese Importe sind im Vorjahresvergleich um ein viertel eingebrochen und verweisen auf die anhaltend schwache Nachfrage nach Vorleistungsgütern in Deutschland". Dies erklärte Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), heute in Berlin. Zuvor hatte das Statistische Bundesamt die Juli-Zahlen für den deutschen Außenhandel veröffentlicht. Demnach wurden im Juli Waren im Wert von 70,5 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 56,6 Milliarden Euro nach Deutschland eingeführt. Der Außenbeitrag belief sich damit auf 13,9 Milliarden Euro und das Handelsvolumen stieg auf 127 Milliarden Euro. Damit stieg der Überschuss der Exporte über die Importe auf ein neues Jahreshoch. "Das konjunkturelle Umfeld für deutsche Exportgüter bleibt weltweit weiterhin angespannt. Die eingebrochenen Importe aus den Drittländern belegen, dass die deutsche Wirtschaft noch nicht wieder volle Fahrt aufgenommen hat. Entscheidend ist nun, die Basis für eine wirtschaftliche Erholung zu stärken. Hierzu zählt in erster Linie die Aufrechterhaltung der Kreditversorgung der Unternehmen zu akzeptablen Bedingungen. Das geplante Konzept der Bundesregierung zum Ankauf hermesgedeckter Forderungen durch die KfW ist hier ein guter Schritt. Dabei muss jedoch dafür Sorge getragen werden, dass diese zusätzliche Liquidität für die Banken auch bei den kleinen und mittleren Unternehmen ankommt", so Börner abschließend. 37, Berlin, 08. August 2009

Pressekontakt:
Ansprechpartner:
André Schwarz
Pressesprecher
Telefon: 030/ 59 00 99 520
Telefax: 030/ 59 00 99 529

Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: