NDR Norddeutscher Rundfunk

"Sport 3" im Norddeutschen Fernsehen N3: Schockemöhle kritisiert Verbraucherschutzministerin Künast

Hamburg (ots) - Der frühere Weltklasse-Springreiter Paul Schockemöhle hat in der Sendung "Sport 3" im Norddeutschen Fernsehen N3 am Sonntagabend Verbraucherschutzministerin Renate Künast im Zusammenhang mit der Maul- und Klauenseuche heftig kritisiert. Schockemöhle widersprach in "Sport 3" der Äußerung der Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, Schutzimpfungen seien kein wirksames Mittel gegen MKS: "Ich bin der Meinung, dass die Ministerin falsch informiert ist. Es hat bei früheren Fällen Impfungen gegeben, und die haben gegriffen." Es gebe zwar viele Virenstämme, aber der momentane Erreger sei eindeutig bestimmbar. Schockemöhle weiter: "Wenn man ein bisschen von Landwirtschaft versteht, weiß man, dass man die Seuche mit Impfungen zu fassen kriegt." Für den Fall, dass MKS nach Deutschland überschwappt, zeichnete Schockemöhle, heute größter privater Pferdezüchter der Welt, ein düsteres Bild: "Ich glaube, dass die Seuche für uns Reitsportler zu einer Katastrophe werden kann." ots Originaltext: NDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Ralph Coleman NDR-Pressestelle Telefon: 040/4156-2302 Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: