Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): Geplantes Aus für Benzin- und Dieselautos Brauchbare Alternativen fehlen Dirk-Ulrich Brüggemann

Bielefeld (ots) - Aus Umweltgesichtspunkten ist der Vorstoß der Bundesländer, ab 2030 keine Benzin- und Dieselmotoren europaweit zuzulassen, sehr lobenswert. Die Forderung, ab 2030 nur noch emissionsfreie Pkw auf die Straße zu lassen, geht vom Klimaschutz- und Gesundheitsgedanken her in die richtige Richtung. Den Verbraucher aber stellt das Vorhaben vor große Schwierigkeiten. Wer sich heute überlegt, ein neues Kraftfahrzeug zu kaufen, fällt eine Entscheidung, die bei Vielen über Jahre, oft sogar über Jahrzehnte Bestand haben soll. Und da ist der Kunde nun allein gelassen, zumal bis heute die Alternativen für emissionsfreie Fahrzeuge noch nicht wirklich auf dem Markt sind. Es gibt zwar erste Elektrofahrzeuge, aber ihre Reichweite ist eher begrenzt. Und wer eine längere Strecke plant, muss sich die auf der Route liegenden Aufladestationen mühsam zusammensuchen. Daher sind die Argumente des ADAC nachvollziehbar. Der Club stellt sich gegen den Vorstoß und argumentiert zu Recht, dass auch über 2030 hinaus effiziente und umweltfreundliche Verbrennungsmotoren ein Faktor für Verkehr und Wirtschaft in Deutschland sein müssen.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: