Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): KOMMENTAR Finanzplan und Sparpaket Unverändert falsch MARTIN KRAUSE

Bielefeld (ots) - Es gibt viele gute Gründe für den Sparkurs, den Kanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble eingeschlagen und[OHNE EINZUG] gegen Widerstände in der eigenen Koalition durchgesetzt haben.

   - Das überzeugendste Argument liefern Griechenland und andere 
     klamme Länder. Sie leben vor, was jenen blüht, die ihren 
     Haushalt nicht im Griff haben. Private Geldgeber drehen im 
     Zweifel einfach den Hahn zu. Das Anwerfen der Notenpresse unter 
     Inkaufnahme von Abwertung und Inflation ist in der Eurozone 
     keine Option.
   - Sparen dient der Generationengerechtigkeit. Kinder und Enkel 
     sollen keinen Schuldenberg erben. Dies gilt in verstärktem Maße 
     wegen des demographischen Wandels.
   - Die beste Gelegenheit zum Sparen bietet ein konjunktureller 
     Aufschwung, wie wir ihn gerade erleben. Wenn alles wächst, kann 
     der Staat sich zurückziehen. Bedenken von US-Präsident Obama, 
     dass die Sparpläne den Aufschwung abwürgen könnten, hat Merkel 
     unter großem Applaus vom Tisch gewischt. 

Unter dem Strich entspricht der Berliner Sparkurs einem Konsens in Deutschland und darüber hinaus. Die Details des Merkel'schen Sparplans freilich sind unverändert falsch. Die schwarz-gelbe Koalition greift zu, wo sie den geringsten Widerstand vermutet - am liebsten also bei sozial Schwachen, die sich nicht wehren können. Die Bereitschaft vieler Wohlhabender, einen höheren Spitzensteuersatz zu akzeptieren, wenn dies der Sanierung der Staatsfinanzen dient, spricht Bände. Wenn Merkel und Schäuble glauben, dem C im Namen ihrer Partei durch die Verwirklichung des Matthäus-Prinzips ("Wer viel hat, dem wird noch mehr gegeben") Rechnung zu tragen, dann haben sie wohl etwas falsch verstanden.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de
Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: