Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische: Freude an der Bayern-Blamage Unsere Besten UWE ZIMMER

    Bielefeld (ots) - Man muss keine repräsentative Umfrage machen, das Ergebnis steht auch so fest: Die Niederlage des FC Bayern gegen die Wolfsburger Werksfußballer hat bundesweit wenig Bedauern ausgelöst. Selbst die Behauptung, es gehe eine Welle der Schadenfreude durchs Land, wäre mehrheitlich gedeckt. Wer sich als geborener deutscher Fußballmeister sieht, wer sich die (vermeintlich) besten Spieler und Trainer kaufen und nach Belieben abservieren kann, wer andere Teams kleinredet oder belächelt, dem wünscht man von ganzem Herzen deftige Dämpfer. Und wenn es passt, fünf am Stück. Da verfängt auch nicht, wenn aus dem Süden argumentiert wird, dass die Bayern mit ihrer Überheblichkeits-Show die Gegner zu Höchstleistungen anspornen und überall, wahrscheinlich sogar in Bielefeld, die Stadien bis auf den letzten Platz füllen. Die personifizierte Arroganz verkaufe sich auch bei Kritikern nun mal besser als artige Bescheidenheit à la Bochum. Doch während wir noch von Grafites Hackentor schwärmen und uns nicht sattsehen können an den bedröppelten Mienen von Hoeneß, Klinsmann und Co., bereitet sich innerlich schon der Stimmungsschwenk vor: Am Mittwoch in der Champions League gegen Barcelona sind wir alle wieder Bayern. Daumen drücken für unsere Besten!

Pressekontakt:
Neue Westfälische
Jörg Rinne
Telefon: 0521 555 276
joerg.rinne@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: